Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.09.2009
gespeichert: 93 (0)*
gedruckt: 685 (4)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.07.2007
777 Beiträge (ø0,18/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Paprikaschote(n), rot
Paprikaschote(n), grün
3 m.-große Karotte(n)
5 kleine Kartoffel(n)
Zwiebel(n)
100 ml Tomate(n), passierte
1 Handvoll Nudeln (Suppen-)
500 g Hackfleisch, vom Rind
5 EL Reis, roh
2 Liter Brühe
Ei(er)
1 Becher Naturjoghurt, 150 g
Zitrone(n), Saft davon
1 Bund Petersilie, glatt
  Öl, zum Anschwitzen
  Mehl
  Paprikapulver
  Bohnenkraut
  Salz
  Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Paprikaschoten, die Zwiebel und die Karotten in feine Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Das Gemüse in Öl leicht anschwitzen. Mit den passierten Tomaten ablöschen, dann mit der Brühe aufgießen und einmal aufkochen lassen.

Das Hackfleisch mit dem Reis, dem Paprikapulver, dem Bohnenkraut und Salz und Pfeffer vermengen und kleine Klößchen formen. Die Klopse in Mehl wenden und in die Suppe geben. Die Suppennudeln dazugeben. Die Suppe muss dann ca. 30 - 40 Minuten simmern, bis die Klößchen gar sind. Ggf. muss noch etwas Brühe angegossen werden.
Den Joghurt mit dem Ei, dem Saft einer Zitrone und der gehackten Petersilie verrühren. Kurz vor Ende der Kochzeit eine Kelle heißer Brühe mit dem Joghurtgemisch verrühren und dieses dann in die Suppe geben. Durch das Vermengen mit der heißen Brühe wird verhindert, dass der Joghurt ausflockt. Suppe noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

Die Hackbällchen sollte man nicht zu groß formen, denn dann sind sie relativ schwer zu zerteilen. Das liegt am rohen Reis, der in die Bällchen kommt. Gekochten Reis würde ich nicht empfehlen, da die Klößchen sonst auseinanderfallen könnten.