Streuselecken mit Pflaumenmus und Creme fraiche


Rezept speichern  Speichern

lässt sich gut einfrieren

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 30.09.2009 9955 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Zucker
400 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
1 Prise(n) Salz
1 TL Backpulver
2 m.-große Ei(er)
750 g Mehl

Für den Belag:

600 g Pflaumenmus
450 g Crème fraîche
2 Ei(er)
2 Pck. Vanillinzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
9955
Eiweiß
121,41 g
Fett
485,62 g
Kohlenhydr.
1,273,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Zucker, Mehl, Salz und Backpulver in einer großen Schüssel mischen. Die 2 Eier und das Fett dazugeben und und alles zu Streuseln verarbeiten.

Ein Backblech (39 x 32 cm) mit Backpapier auslegen oder einfetten. Den Backofen vorheizen.

Den Pflaumenmus in einen Gefrierbeutel geben und oben zuknoten/binden.

Crème fraîche, die 2 Eier und den Vanillinzucker zu einer glatten Creme verrühren.

2/3 des Teiges (ca. 1000 g Teig) auf dem Backblech zu einem glatten Boden andrücken, Crème fraîche auf dem Teig verteilen. Eine Ecke an dem mit Pflaumenmus gefüllten Beutel abschneiden und in großen Klecksen das Mus gleichmäßig auf der Creme verteilen. Restliche Streusel (ca. 650 g Teig) darüber streuen.

In ca. 30 Minuten goldbraun backen bei 175° Umluft oder 200° Ober- und Unterhitze. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In Dreiecke schneiden und mit Puderzucker bestäuben.

Zu den Zutaten:
Ich nehme fettreduzierte Margarine und Crème fraîche légère. Habe ich keinen Pflaumenmus, mache ich das oft mit Johannisbeer- oder Aprikosengelee/Marmelade. Mag man es nicht so süß, kann das Mus/Gelee oder Marmelade auch reduziert werden (auf ca. 450 g) und dünner aufgetragen werden.

Variation:
In die restlichen Streusel 2 dicke Messerspitzen Zimt, oder ganz nach Geschmack auch mehr, gut in den Teig einarbeiten und dann verteilen.

Die Ecken eignen sich gut zum Einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manele1509

Ich fand die Ecken total lecker. Kann ich nur empfehlen. Ich glaube inpunkto Belag, kann man der Fantasie freien Lauf lassen.

10.05.2020 19:33
Antworten
cookeandbake

Freut mich das sie dir geschmeckt haben und ja mit dem Belag kann man ganz nach Gusto. LG Silvia

15.06.2020 23:03
Antworten
cookeandbake

Könnte ich mir gut vorstellen z. B. Himbeeren, Heidelbeere

31.07.2018 19:48
Antworten
tortellini08

Hallo, hat schon mal jemand frisches Obst statt Pflaumenmus versucht?

31.07.2018 17:59
Antworten
cookeandbake

Hallo Susanne253, finde ich auch,lieben Dank fürs Nachbacken,den tollen Kommentar und die Sterne. Liebe Grüße Silvia

15.04.2018 18:33
Antworten
mika-jule

Leicht zu backen und super lecker!!Der Kuchen war raztfatz alle!!

12.05.2010 09:59
Antworten
beerle

Dieser Kuchen ist ja vielleicht nicht wirklich für eine Diät geeignet, aber ober lecker und auch leicht zu backen. Und hält sich lange frisch, schmeckt 1 - 2 Tage später fast noch besser.

27.02.2010 19:45
Antworten
cookeandbake

Hallo beerle, da muss ich dir in allen Punkten zustimmen und weil es so gut schmeckt backen wir ja auch so gerne. Vielen Dank für die gute Bewertung. LG Silvia

27.02.2010 22:49
Antworten
tausend

Hallo cookeandbake, dein Rezept hört sich interessant an und ich kann mir auch vorstellen, dass der Kuchen lecker schmeckt. Was mir eben beim lesen aufgefallen ist, dass bei den Zutaten nur 2 Eier stehen, aber bei der Zubereitung von insegesamt 4 Eiern die Rede ist. Hast Du die 2 Eier für die Creme fraiche vergessen mit aufzuzählen, oder habe ich etwas falsch verstanden?

21.10.2009 14:03
Antworten
cookeandbake

Hallo tausend, vielen Dank gut aufgepasst.Habe tatsächlich die 2 Eier in der Rezeptliste nicht mit aufgeführt. Es sind insgesamt 4 Eier -2 für den Teig und 2 für die Cremefraiche. Ich bitte vielmals um Entschuldigung. LG Silvia

21.10.2009 18:46
Antworten