Fleisch
Hauptspeise
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Schwein
Braten
Snack
Kinder
Camping
Studentenküche
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Currywurstpfanne

ww-geeignet, ca. 5,5* pro Portion

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 391 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.09.2009 730 kcal



Zutaten

für
4 Bratwürste, fettreduzierte
1 TL Olivenöl
400 ml Tomate(n), passierte
350 g Tomatenpaprika, in Streifen
3 EL Tomatenketchup
1 TL Honig
2 TL Zucker
Salz und Pfeffer
Currypulver
Gewürz(e), nach Wahl

Nährwerte pro Portion

kcal
730
Eiweiß
29,28 g
Fett
53,61 g
Kohlenhydr.
31,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Bratwürste in Scheiben schneiden, Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Bratwurstscheiben darin anbraten und herausnehmen.
Die passierten Tomaten mit dem abgetropften Tomatenpaprika in die Pfanne geben und den Honig mit dem Ketchup und dem Currypulver einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Gewürzen nach Wahl abschmecken.
Bratwurstscheiben in die Sauce geben und erhitzen. Currywurstpfanne abschmecken und servieren.

Dazu schmeckt Reis oder auch ein Salat (extra berechnen!)

Je nachdem, was man für eine Wurst nimmt errechnen sich die P. Bei diesem Rezept ist eine Wurst mit 2P gerechnet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sannybe

Mega lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept 😊👌

19.01.2020 11:44
Antworten
Skibbo1910

So jetzt melde ich mich auch mal. Ich liebe die Currywurst Pfanne über alles. Und immer wenn unser Türkei Urlaub fast zu Ende ist, tanzt dieses Gericht vor meinen Augen. Heute ist es wieder soweit, gestern Abend angekommen und heute darf ich sie sogar verputzen. 😂 Aber es gibt sie öfters als nur 2x im Jahr. ⭐⭐⭐⭐⭐

24.10.2019 07:19
Antworten
123123asdf

Ich habe das Gericht mit veganen Bratwürsten von Rasting gekocht und es hat super lecker geschmeckt. Auch meinem kritischen Fleischessendem Freund hat es sehr lecker geschmeckt. Er kannte das Gericht von seiner Mutter mit Fleisch Bratwürsten. Trotzdem hat es ihm super geschmeckt. 👍

03.10.2019 13:06
Antworten
Patklu

Sehr, sehr leckeres Rezept. Ich habe nach ner Reste Verwertung für unsere gegrillten Bratwürste gesucht. Super einfach. Super lecker. 👍5 Sterne

17.09.2019 13:31
Antworten
Saskia165254

Gerade wieder gemacht, und ich tunke schon beim Kochen die Sosse mit dem trockenen Restbrötchen des 2jährigen auf. Die Wurst lasse ich einfach in der Pfanne und passierte Tomaten etc kommen darauf. Arbeitszeit ca 15 Minuten, und einfach sehr sehr lecker. 5 Sternchen von mir.

13.09.2019 22:09
Antworten
brataj7148

Hallo Sandy, ich kann es schon nicht mehr zählen, so oft habe ich dieses Rezept gemacht. Meine Lieben sind total begeistert...und ich erst!!! Danke, Bärbel.

11.10.2009 17:26
Antworten
Jerchen

Super Idee, so kann ich meine geliebte Curry-Wurst auch zu Hause geniessen und Frauchen ist auch - punktemäßig - gut drauf! :-) LG Jerchen

08.10.2009 15:25
Antworten
sunshine_ew

Hallo Sandy, habe die Currywurstpfanne schon öfters gemacht. Kann nur sagen sie kommt immer wieder gut an. Vor allem ist es ein schnell zubereitetes Gericht. Von mir bekommst du 5 Sterne. Liebe Grüße Elke

30.09.2009 23:38
Antworten
moni76

Hallo Sandy ! Die Currywurstpfanne hat mir seeehr lecker geschmeckt !!!! Und das tolle an dem Rezept ist ,das es suuper schnell gemacht ist!!! Vielen Dank für das tolle Rezept !!!!! Liebe Grüße moni

30.09.2009 16:06
Antworten
schinkenröllchen

Hallo Sandy, ich habe die Currywurstpfanne jetzt schon oft gemacht, sie schmeckt der ganzen Familie immer wieder sehr gut und keiner möchte noch eine "fertige "Currywurst von der Bude essen---ich denke, daß heißt schon alles. Ich habe deshalb immer die Zutaten im Haus, weil sie sehr schnell zubereitet ist und bei den Beilagen kann man prima variieren. Vielen Dank für das leckere Rezept LG Tina2

30.09.2009 09:43
Antworten