Fleisch
Hauptspeise
Nudeln
Italien
Europa
Pasta
Schnell
einfach
Schwein
gekocht
Camping
Ei
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Spaghetti Carbonara

oder Tortellini Carbonara

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 494 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 29.09.2009 582 kcal



Zutaten

für
400 g Spaghetti oder Tortellini
200 g Schinken, roher
4 Eigelb
50 g Butter
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Muskat
n. B. Parmesan, frisch gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
582
Eiweiß
27,67 g
Fett
20,45 g
Kohlenhydr.
71,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Pasta in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Den Schinken in Würfel schneiden und in wenig Butter anbraten.

Eigelb in einer großen Schüssel mit Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen. Die Butter schaumig rühren und gut unter das Eigelb mischen. Die Schinkenwürfel und den geriebenen Käse gründlich unterrühren.

Wenn die Nudeln gar sind, abgießen, sofort zu der Mischung in die Schüssel geben, nochmal alles gründlich durchmischen, dann sogleich servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mabor

Tolles Rezept - Danke!!

15.05.2020 13:12
Antworten
Arawn1991

danke für das Rezept. meine erste Carbonara, die mir mal richtig gut schmeckt 😋

13.05.2020 17:28
Antworten
Fat-Farang

Sehr lecker. Gab es heute ohne Schinken, dafür mit grünem Spargel.

04.05.2020 19:46
Antworten
FatVelvetBags

Super Rezept, geht sehr einfach und schnell. Vor allem ist es ohne Sahne, ganz klassisch. Und trotzdem super cremig.

01.05.2020 13:45
Antworten
günterb

Ja, hab ich. Im wirklichen Original kommt nicht mal Butter rein, sondern soviel Nudelkochwasser wie nötig. Und zwar VOR der Eigelb-Käse-Mischung; die ist übrigens normalerweise so fest wie Pesto und wird erst unter die Nudeln gemischt, wenn diese nicht mehr knalleheiß sind. Dadurch gibt es dann kein Rührei, sondern es wird ein schöner cremiger und glänzender Überzug auf den Nudeln. Falls die Nudeln jetzt doch zu trocken sein sollten (die ziehen ja gerne noch etwas nach) kann man auch jetzt noch etwas vom, inzwischen nicht mehr kochenden, Kochwasser dazugeben. Dabei ständig umrühren!

02.05.2020 01:18
Antworten
schneckischneck

Hallo, habe ich nachgekocht, allerdings noch etwas Schlagsahne mit dazu getan. Zur Zeit mein Lieblingsessen!! Früher dachte ich immr, daß es ein kompliziertes Gericht sei.... Es geht so einfach und ist einfach nur lecker!! Schneckischneck

15.06.2010 20:11
Antworten
McWitty

Kleiner Tipp, auf Schlagsahne kann man ganz und gar verzichten, da als Geschmacksträger schon Butter im Spiel ist. Wenn es zu krümelig, oder nicht cremig genug ist, kann die Eimasse-, Speck, Butter und Käsemasse noch mit etwas Nudelwasser (ca. halbes Schnappsglas oder 50 ml) die Cremigkeit erhöhen. Das Rezept ist jedenfalls der Hammer und hat jedem bisher geschmeckt, dem ich empfohlen oder gekocht habe.

28.04.2019 13:57
Antworten
Thymian87

das orginal. mit diesem rezept konnte ich eben sogar meinen mitbewohner überzeugen, der vorher der meinung war, dass in ne carbonara pilze und sahne gehören würden. danke!

13.04.2010 22:02
Antworten
FrauLena

Wenn man genügend von der Eimasse dazu tut und dann die Spaghetti zeitnah serviert, wird es auch schön cremig.

09.10.2013 20:27
Antworten
Filztante

Ich für mein Teil habe nach genau d i e s e m ganz normalen Carbonara-Rezept gesucht - vielen Dank dafür und Grüße aus HI

28.12.2009 10:55
Antworten