einfach
Fisch
Gluten
Lactose
Studentenküche
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Panierter Pangasius

gebackener Fisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 56 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 29.09.2009 465 kcal



Zutaten

für
8 Fischfilet(s) (Pangasius)
etwas Salz und Pfeffer, weißer
etwas Paprikapulver, edelsüßes
etwas Zitronensaft
5 EL Mehl
6 EL Paniermehl
2 Ei(er)
etwas Sahne
etwas Olivenöl, zum Backen (oder Bratfett)

Nährwerte pro Portion

kcal
465
Eiweiß
61,48 g
Fett
11,84 g
Kohlenhydr.
25,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Fischfilets kalt abspülen, trocken tupfen, würzen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Zitronensaft.
Das Mehl in einen Suppenteller geben, ebenso das Paniermehl. Die Eier aufschlagen und in einen Suppenteller geben, mit der Sahne verquirlen.

Die Fischfilets panieren: erst in Mehl wenden dann durch die Eier ziehen und im Paniermehl wenden.
Fischfilet im Öl langsam backen wie ein paniertes Schnitzel.

Dazu passen sehr gut Salzkartoffeln oder einfach nur Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, ein schönes Rezept ....👍.... und dein Pangasius hat richtig gut geschmeckt. Wir hatten Thymiankartoffeln und Tomatensalat dazu......das perfekte Mittagessen! Vielen Dank und liebe Grüße Mooreule

09.06.2019 14:57
Antworten
Tryumph800

Danke sehr Mooreule

10.06.2019 20:47
Antworten
Moonalina

Super lecker :) Hat uns allen sehr gut geschmeckt! Dazu gab's Kartoffelsalat. Und ja, das mit der Sahne im Ei find ich auch 'ne tolle Idee. Vielen Dank für's Rezept und LG Moonalina

04.08.2017 15:02
Antworten
Kochfee2013

Also mir hat es sehr gut geschmeckt. Mache ich bestimmt mal wieder. Danke für das Rezept. LG von der Kochfee

07.10.2016 21:20
Antworten
Jennifer_Melanie

Einfach nur lecker! Toll der Tipp mit Sahne! Man schmeckt nur leider Paprika nicht richtig heraus! Es geht mit Seelachs genauso gut!

17.09.2016 20:07
Antworten
dariosmama

Hallo, sehr lecker. Für Dario habe ich die Filets etwas kleiner gemacht (a la Fischstäbchen). Waren perfekt. Dazu habe ich Salzkartoffeln gemacht und Petersiliensoße. und Eisbergsalat mit Sahne-Joghurtdressing. Diese Fischfilets ließen sich auch super aufwärmen. Einfach kurz in Öl und Butterschalz von jeder Seite fritieren, dan ist die Panade wieder richtig knusprig. Dann bratkartoffeln dazu und Remoulade. Köstlich. Danke sagen dariosmama + Familie

22.11.2009 16:56
Antworten
Tryumph800

Hallo dariosmama Bitte gerne hoffe hast auch ein paar Bilder gemacht wäre schön!

22.11.2009 17:01
Antworten
Christinini87

Sehr leckeres Rezept! Ich habe Tiefkühlfilets genommen. Dazu gab es fritierte Champignongs mit Tartar Sauce :-) Super Weihnachtsessen...

24.12.2009 23:59
Antworten
Tryumph800

Guten Morgen Christinini87 Das freut mich sehr dass es euch geschmeckt hat Hast zwar zwei Mal paniertes gehabt, ich dachte dass du nur die Tartar Sauce von da nimmst. Liebe Grüsse Tryumph800

25.12.2009 09:23
Antworten
Tryumph800

Bei mir in den Rezepten bei den gebackenen Champignons ist eine Tartar Sauce dabei. Die passt sehr gut zu gebackenem Fisch.

21.11.2009 13:40
Antworten