Bewertung
(3) Ø2,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2009
gespeichert: 49 (0)*
gedruckt: 802 (3)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.04.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Oktopus, ganz
1 Bund Basilikum, Thai- (frisch)
1 Bund Koriandergrün, frisch
Chilischote(n)
Zitrone(n), (Saft davon)
3 EL Olivenöl
  Salz
  Pfeffer
2 Zehe/n Knoblauch
1 Paket Reis - Nudeln oder Glasnudeln

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Oktopus waschen, die Fangarme in kleine Stücke schneiden, den Kopf in Ringe schneiden. Blätter vom Thaibasilikum und Koriander sowie 1-2, am besten frische, Chilis mit dem Wiegemesser etwas zerkleinern. 1-2 Zehen Knoblauch würfeln. Alles in eine Schüssel geben. Ausreichend Salz und etwas Pfeffer hinzugeben. Den Saft von 3 Zitronen und 2-3 EL Olivenöl hinzugeben, über Nacht marinieren lassen.

Am nächsten Tag alles in einen Bräter geben und mit dem Deckel verschließen. Bei 190 Grad 1,5 Stunden im Ofen erwärmen.

Als Beilage habe ich Reisnudeln gewählt, alternativ kann man auch Reis probieren.

Der Tintenfisch ist nach 1,5 Stunden sehr sehr zart und schwimmt im Bräter in der Marinade aus Zitronensaft. Durch diese Marinade ist das Gericht auch sehr leicht, man kann alternativ den Anteil des Olivenöls erhöhen. Ein Tier von 1,2 kg reicht für 2-3 Personen, es verliert scheinbar auch im geschlossen Bräter noch Gewicht.