Teufelskuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 08.10.2003



Zutaten

für
125 g Margarine
375 g Zucker
½ Pck. Backpulver
100 g Kakaopulver
¼ Liter Joghurt
5 EL Milch
250 g Mehl
3 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Margarine mit Zucker und Eigelb schaumig schlagen, das mit dem Backpulver gesiebte Mehl, Kakao, Joghurt und Milch unterrühren und zu letzt das steifgeschlagene Eiweiß unterheben.

Die Teigmasse in eine gefettete Katenform füllen und bei Mittelhitze 50 Minuten Backen.

Nach Belieben mit Glasur oder Puderzucker überziehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mauti

Ich kenne ihn mit saurer Sahne (200g ) und kann mir schlecht vorstellen, dass es mit Joghurt "hält". VG, Mauti

18.11.2005 16:07
Antworten
Grit1912

Oje, jetzt habe ich gerade das gleiche Rezept eingetipselt und erst hinterher gesehen, dass dieses Superrezept schon drinnsteht und auch noch im gleichen Wortlaut, wie ich es von meiner Schwiegermutter bekommen habe. Die hat das Rezept aus einem alten DDR-Backheft und unsere Kinder fahren immer total darauf ab. Als Muffins haben wir es auch schon gemacht und mit doppelter Zutatenmenge auf ein Backblech gestrichen - Backzeit dann ca. 30 min. Ich nehme übrigens viel weniger Zucker, ca. 320 g. Schmeckt dann schokoladiger und nicht so süüüüß. Tja, das ist mir jetzt wirklich unangenehm ;-) Egal - trotzdem viele Grüße Grit. Gruß Grit

19.10.2005 18:36
Antworten
gweise

Oh schade, den wollte ich gerade reinstellen! Aber das ist auf jedenfall einer unserer Lieblingskuchen, weil er so schön saftig ist. Für meinen Jüngsten muß ich immer Teufelskuchen als Geburtstagskuchen backen. Mit Zuckerguß und Smarties drauf! LG Gundel

05.07.2005 09:53
Antworten
Goldhamster022

MMMhhh das Rezept werde ich diese Woche noh ausprobieren. Bekomme Besuch, da lohnt sich das Backen. Gruß Heike

07.02.2005 00:07
Antworten
berbl

habe den kuchen gebacken, er ist mir aber leider nicht gelungen. ist zu matschig geworden und fällt auseinander. außerdem ist er mir zu süß. aber ein versuch wars wert - klang ja wirklich lecker. was ich sehr empfehlen kann ist ein eierlikörkuchen-rezept hier bei chefkoch. geht ganz schnell und leicht und war der leckerste kuchen auf rührteigbasis, den ich je gebacken habe.

18.11.2004 11:22
Antworten
roslin

Egal wie der Kuchen heißt, oder der Name herkommt. Mir scheint er schön saftig durch den Joghurt zu sein. Vielen Dank für das Rezept LG roslin

11.10.2003 23:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Also, warum er nun genau Teufelskuchen heißt, weiß ich nicht genau... ich vermute, weil er teuflisch gut schmeckt *g*. Ich nehme immer 300g Mehl. Auf dem Rezept, was ich bekommen habe steht zwar 350g, aber dann wird er mir zu krümelig. Geschmackssache, ihr dürft also wählen. ;-) Grüßchen, Manu

11.10.2003 22:28
Antworten
Tanit

Ein Kuchen mit Joghurt - das ist mal was Neues (für mich jedenfalls). Und dann noch so schnell! Den muss ich mal ausprobieren. Verrätst Du uns noch, woher er seinen Namen hat? Was "Teuflisches" konnte ich nämlich noch nicht finden....

08.10.2003 19:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ihr Lieben, ich wurde gerade darauf aufmerksam gemacht, dass ich die Mengenangabe für das Mehl vergessen habe. Aus dem Kopf weiß ich es nicht mehr so genau - ich trage es aber heute abend nach. Liebe Grüße Manu

08.10.2003 10:43
Antworten
Marina25

Hallo Manü! Danke für das Rezept wird am Wochenende sofort aus probiert. LG Marina

08.10.2003 08:45
Antworten