Karamellmuffins mit flüssigem Kern


Rezept speichern  Speichern

Extra-coulant au caramel

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 28.09.2009



Zutaten

für

Für die Sauce: (Karamellsauce)

200 g Zucker, weißer
2 EL Wasser
200 ml Sahne, flüssig
20 g Butter
1 Prise(n) Salz

Für den Teig:

300 g Sauce (Karamellsauce, siehe oben)
100 g Butter, geschmolzen
80 g Zucker
100 g Mehl
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Aus den ersten fünf Zutaten eine Karamellsauce zubereiten:
Dafür den Zucker mit dem Wasser in einem Topf mit dickem Boden schmelzen lassen, bis er eine braune Farbe angenommen hat. In einem zweiten Topf die Sahne zum Kochen bringen. Wenn der Karamell braun ist, vom Herd nehmen und die heiße Sahne unterrühren. Vorsicht! kann überschäumen oder spritzen. Sollten Klumpen entstehen, diese bei geringer Hitze und häufigem Rühren auflösen. Anschließend die Butter und die Prise Salz unterrühren. Zur Seite stellen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Anschließend Karamellsauce, Mehl, Butter und Salz unterrühren. In Muffinformen geben und die Mitte einen Teelöffel der übrig gebliebenen Karamellsauce geben.
Bei 220°C 7-8 Minuten (nicht länger!) backen. 10 Minuten ruhen lassen und aus der Form nehmen.
Das Innere der Muffins ist noch flüssig. Wer es lieber durch hat, kann die Muffins 2 Minuten länger backen. Die Muffins schmecken lauwarm sehr gut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MandyMightyMoe

Hallo, Ich habe das Rezept ausprobiert und hatte auch das Problem, dass bei der empfohlenen Backzeit der Teig bei mir noch zu flüssig war. Also habe ich die Muffins noch etwa 15 Minuten länger bei ca. 150°C im Ofen gelassen. Ich werde das Rezept beim nächsten Mal mit 1 Ei weniger und dafür etwas mehr Mehl ausprobieren... Ansonsten super Idee.!

09.09.2019 20:07
Antworten
HippieKind98

Hallo, ich finde das Rezept an sich richtig gut. Aber ich verzweifle gerade mega doll. Ich bekomme die Muffins einfach nicht durch. Sie sind immer noch extrem matschig obwohl sie schon über 10 Minuten drinsind.

27.02.2015 12:41
Antworten
fenji

Hallo, wie der Name schon sagt, sind es Karamellmuffins "mit flüssigem Kern"! Das die innen matschig bleiben ist eigentlich schon klar, da der Kern ja flüssig bleibt und aus Sosse und nicht aus Teig besteht. Ich hoffe, sie haben euch trotzdem geschmeckt und vielen Dank für die Sterne. Alles Liebe, fenji

28.02.2015 14:50
Antworten
HippieKind98

Jaaa sie haben trotzdem sehr lecker geschmeckt und ich werde sie aufjedenfall wieder backen :)

01.03.2015 12:25
Antworten
fenji

Hallo Checkmarks, vielen Dank fürs Nachbacken, den Kommentar und die Bewertung. Den Zucker muss man schon ziemlich dunkel werden lassen damit es nach Karamell schmeckt, vor allem, da dieser ja auch noch mit Sahne verdünnt wird, aber die Idee mit der Dulce de Leche ist nicht schlecht. Hauptsache, die Muffins sind gelungen und haben geschmeckt. Alles Liebe, fenji

25.04.2013 18:45
Antworten
Torte80

Hallo, ich habe heute die Muffins zum zweiten Mal gemacht. Beim ersten Mal ist die Karamellsauce auf den Muffinsboden gesunken, deshalb habe ich dieses Mal ewas mehr Mehl genommen, damit der Teig nicht ganz so flüssig ist - und siehe da, die Sauce ist nun auch im Kern der Muffins geblieben :-)) Fazit also, ruhig etwas mehr Mehl nehmen. Die Mufins sind sehr locker und luftig und geschmacklich schon sehr lecker. Wenn ich könnte, würde ich sofort meine Wertung (vom erstem Mal) von 3 auf 4* erhöhen!!! LG Dani

21.03.2010 10:30
Antworten
BackwahnMo

Hi Hi hätte eine Frage zu dem Kern. Und zwar würde mich intressieren, ob der nur flüssig bleibt solange die Muffins warm sind, oder ob der auch kalt noch flüssig ist. greetz Mo

17.12.2009 18:22
Antworten
fenji

Hallo BackwahnMo, der Kern bleibt auch noch flüssig, wenn die Muffins kalt sind, es könnte aber sein, dass das Flüssige etwas "zäher" wird. Genau weiss ich es aber nicht, weil hier bei uns werden die Muffins warm gegessen. So schmecken sie uns am besten. Liebe Grüsse, fenji

18.12.2009 18:32
Antworten
Torte80

Hallo, die Muffins sind geschmacklich ganz gut. Ich habe sie ca. 10 min gebacken, aber der flüssige Kern hat sich eher am Boden des Muffinförchen abgesetzt als in der Mitte. Die Zubereitung ist sehr einfach! LG Dani

05.11.2009 16:37
Antworten
fenji

Hallo Dani, freut mich, dass die Muffins geschmeckt haben. Das mit dem nach unten sacken der Sauce kann tatsächlich passieren. Wenn man sie nicht so lange bäckt, bleiben sie innen aber trotzdem schön flüssig. Liebe Grüsse, fenji

05.11.2009 18:32
Antworten