Spagetti Pangrattato e Olive


Rezept speichern  Speichern

Pasta mit Brotbröseln und Oliven

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.09.2009



Zutaten

für
2 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), getrocknete
4 Zweig/e Thymian, frischer
4 Scheibe/n Weißbrot, altbackenes
etwas Meersalz
400 g Spaghetti
8 Sardellenfilet(s)
½ Zitrone(n), Saft davon
150 g Oliven, schwarze ohne Stein
150 g Kirschtomate(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Chili fein hacken und vom Thymian die Blättchen zupfen. Von den Brotscheiben rundum die Rinde entfernen und das Brot in einer Küchenmaschine zerkleinern.

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser bissfest kochen.

Eine große Pfanne erhitzen, 2 EL Öl von den Sardellen darin heiß werden lassen. Knoblauch, Chili, Thymian, Brotbrösel, Sardellenfilets, Oliven und Kirschtomaten in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren 5-8 Minuten braten.

Die fertigen Spaghetti abgießen, dabei etwas Kochwasser auffangen.

Die Spaghetti mit in die Pfanne geben, alles durchmischen und den Zitronensaft dazugießen. Falls die Mischung etwas trocken erscheint, ein wenig vom Kochwasser dazugeben. Mit Meersalz abschmecken und heiß servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Uns haben diese Spaghetti wunderbar geschmeckt. Gut der Tipp mit dem Spaghettikochwasser, denn davon haben wir zum Schluss noch etwas gebraucht. Die Semmelbrösel saugen schon beim in der Pfanne braten einiges an Öl und austretendem Saft von Tomaten und Oliven auf. Man könnte es dann auch so essen, aber angenehmer schmeckt es, wenn man noch etwas Kochwasser zum Schluss dazu gibt. Eine sehr schmackhafte und würzige Kombination, die allerbestens zu Spaghetti passt. Wir haben noch etwas geriebenen Parmesan dazu gegessen. Tolles Rezept! Juulee

20.10.2013 09:46
Antworten
Happiness

Hallo ich hab dein Rezept gestern ausprobiert. Von der Idee und den Komponenten her fand ich es sehr gut, nur leider ist das Brot so sehr pampig geworden, was mich doch sehr gestört hat. Nächstes Mal würde ich die Brösel separat anbraten und obenauf geben. Zusätzlich hab ich noch mit reichlich Pfeffer abgeschmeckt und Parmesan dazu gegeben. lg, Evi

20.11.2010 13:38
Antworten