Hauptspeise
Auflauf
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Vollwert
Hülsenfrüchte
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Überbackene Linsen

Vollwertiges vegetarisches Hauptgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 62 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 28.09.2009 1538 kcal



Zutaten

für
200 g Linsen, rot
1 Stange/n Lauch
3 Möhre(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Butter
300 g Crème fraîche
175 g Bergkäse, würzig
50 g Walnüsse
Salz und Pfeffer
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
1538
Eiweiß
62,94 g
Fett
107,65 g
Kohlenhydr.
78,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Linsen waschen, in Wasser bei schwacher Hitze 10-15 min kochen, bis sie bissfest sind.
Zwiebel schälen, fein würfeln. Lauch putzen, in feine Streifen schneiden. Möhren schälen, grob raffeln. Bergkäse grob reiben, Nüsse grob hacken.
Butter erhitzen, Zwiebeln, Lauch und Möhren darin glasig dünsten. 50 g Crème Fraiche zugeben und zugedeckt 5 min köcheln lassen.

Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Linsen abtropfen lassen, dann zum Gemüse geben. Ca. 100 g Käse zugeben und gut vermengen. Salzen, pfeffern.
Eine flache Auflaufform buttern. Linsen hineingeben und glatt streichen.
Restliche Crème fraiche mit restlichem Käse und Walnüssen vermengen, salzen und pfeffern und auf die Linsen streichen.

Auflauf auf der mittleren Schiene in den Ofen geben. In ca. 30 min goldbraun backen.

Dazu kann man einen gemischten Salat reichen, der Auflauf schmeckt aber auch solo.

Linsen enthalten viele B-Vitamine. Damit diese vom Körper richtig aufgenommen werden können, ist Milcheiweiß nötig - das liefert in diesem Gericht die Crème fraiche.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ladiavo

Ich liebe dieses Gericht! Tausend Dank für das Rezept!

14.12.2019 17:37
Antworten
Juliet15

Das freut mich :-)

20.12.2019 14:13
Antworten
butterflyjuni

Wir sind bekennende Linsenfans und haben dieses Gericht für uns entdeckt. Auch mit Kartoffeln in der Masse lecker! Schmeckt so deftig, als wäre es ein Hackfleischeintopf...also liebe Vegetarier, ran an den Linsenschmaus, wer braucht da noch Hackfleisch ;-)

13.03.2017 18:08
Antworten
Marmeladegirl

Knoblauch ist für mich auch wichtig in dem Gericht, richtig lecker. Auch schön am nächsten Tag als Brotaufstrich, yummy =)

24.08.2016 11:17
Antworten
JoKlo

Hamma!

16.08.2016 21:08
Antworten
perlanera1981

Sehr lecker! Ich habe die Karotten durch eine rote Paprika ersetzt und wie coolman etwas Knoblauch hinzu gegeben. Allerdings fanden wir die Menge sehr reichlich, für unsere Verhältnisse waren es mindestens drei Portionen. Trotzdem vielen Dank für das Rezept!

31.10.2010 17:00
Antworten
agent_green

habe dieses rezept vor einigen wochen entdeckt, als ich was mit meinen roten linsen machen wollte und seitdem auch schon mehrere male gekocht. meiner freundin schmeckts wunderbar und ich finds auch klasse. hab allerdings auch ein wenig an dem rezept rumgefeilt...was zb auch sehr gut klappt, wenn man nen großteil des käse obendrauf macht und dafür mehr creme fraiche zu den linsen gibt. habs auch schon mit schinken/speck probiert, auch sehr lecker. in allen varianten schmeckts wunderbar. vielen dank für das tolle rezept

05.08.2010 23:36
Antworten
Stupsnase75

Das Rezept ist der Hit! Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen! Super Lecker!!! Das wird bestimmt eines meiner Lieblingsrezepte. :-)

07.05.2010 20:04
Antworten
coolman0

Das 1.x rote Linsen für uns! Hat super geschmeckt und macht tierisch satt. Die Walnüsse geben dem Ganzen noch den Pepp. Wir haben es auch mit etwas Knobi und ganz wenig Chilli probiert...-lecker! Danke für das tolle Rezept!

28.02.2010 14:28
Antworten
lisaschuster

Hallo Juliet, Gestern habe ich die überbackenen Linsen ausprobiert - gefunden hatte ich es auf der Suche nach Rezepten um der diesjährigen Walnussschwemme Herr zu werden. Ich fand den Auflauf sehr lecker! Danke für dieses schöne Rezept! Die Menge habe ich halbiert, da ich alleine war - heute gibt's die Reste, der Auflauf ist also etwas für den großen Hunger ;-). Die Zubereitung hat bei mir etwas länger als 15 Minuten gedauert. Insbesondere wenn man die Nüsse noch knacken muss, sollte man mit etwas mehr Zeit in der Küche rechnen. Als Knoblauchfan hab' ich außerdem noch eine Knoblauchzehe kleingeschnitten zum Gemüse zugefügt - passt sehr gut dazu.

30.12.2009 14:43
Antworten