Rindersteak mit Pilzrahm


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 27.09.2009 745 kcal



Zutaten

für
1 kleine Schalotte(n)
100 g Champignons
etwas Butterschmalz
1 Rindersteak(s), ca. 200 g
Salz und Pfeffer
150 g Crème fraîche legeré mit Kräutern

Nährwerte pro Portion

kcal
745
Eiweiß
42,53 g
Fett
59,02 g
Kohlenhydr.
11,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Schalotte würfeln und Pilze in Scheiben schneiden.

Butterschmalz erhitzen und Steak darin von jeder Seite 1 - 2 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer ofenfesten Form in den vorgeheizten Backofen stellen. Bei 175 °C Umluft ca. 8 - 10 Minuten weiter garen.

In der Zwischenzeit die Pilze und die Schalotte im Bratfett anbraten. Crème fraîche zugeben und gut verrühren. Zusammen mit dem Steak anrichten.

Dazu schmecken Herzoginkartoffeln oder Kroketten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Grundsätzlich lecker, aber die Temperatur ist für ein Staek viel zu hoch und die Zeit dafür zu lang. Beim ersten Mal nach deinem Rezept war es nur ein Stück trockenes Fleisch, das komplett durch war. Besser in der Pfanne von beiden Seiten 2 Minuten anbraten, dann auf kleinste Stufe schalten und noch ca. 4 Minuten in der Pfanne lassen. Dabei einmal wenden. Ein Stück Butter darauf schmelzen lassen, so wird das Steak medium und wunderbar saftig. So habe ich es beim 2. Mal gemacht. Viiiel besser :-) Foto ist unterwegs. LG

21.12.2017 10:22
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker,habe es allerdings mit frischen Waldpilzen gemacht.....gleich noch ein ticken besser.Danke für das schöne Rezept,Bild ist unterwegs. LG

08.11.2016 07:13
Antworten
HamsterD

Ich muss sagen, dass die Kombination zwar schmeckt, das Rindersteak allerdings nach der Zubereitung trocken/zäh ist... nach dem Anbraten habe ich sogar nur bei 160°C gegart und nach der Hälfte der Zeit auf 140°C runtergedreht, trotzdem war es zu "durch". Zusammen mit der Sauce war es dann essbar, aber nicht saftig.

30.11.2015 17:32
Antworten
FredyBine

Einfach, schnell, genial und sau lecker! Danke für das Rezept. LG FredyBine

03.11.2014 15:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hab das Rezept heute gekocht und mein liebster war begeistert.Ich hab allerdings noch Knoblauch und einen Schuss Weißwein dazugegeben und das ganze mit frischer Petersilie abgerundet.Bei uns gabs Nudeln und einen frischen Feldsalat dazu.

19.01.2011 12:31
Antworten