Reisbrot IX


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei, eifrei, milchfrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 27.09.2009



Zutaten

für
Sauerteig - Ansatz:
150 g Naturreis, gemahlen
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Trockenhefe
100 g Mineralwasser, bis 120 g kohlensäurehaltiges

Für den Teig: (Vorteig)

1 Sauerteig - Ansatz:
1 EL Zuckerrübensirup
1.000 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
700 g Naturreis, gemahlen
100 g Amarant, gemahlen
2 TL Koriander, gemahlen

Für den Teig: (Hauptteig)

1 Teig, (den Vorteig)
200 g Naturreis, gemahlen
1 Piment, gemahlen
2 Kardamomkapsel(n), gemahlen
4 TL Salz
100 g Sonnenblumenkerne, ganz
100 g Sesam, Bio-, ungeschält
100 g Leinsamen, ganz
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 40 Minuten
35 cm Kastenbackform mit Backpapier
2,3 kg gebacken

Zubereitung Sauerteigansatz (früh):
In ein 720 ml Schraubglas den Naturreis rein mahlen, 1 Prise Trockenhefe und 1 Prise Zucker dazu, vermischen, nun 100 – 120 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser zugießen, verrühren, es soll eine dickflüssige Pampe werden, Deckel schließen und bei warmer Zimmertemperatur gären lassen.

Zubereitung Vorteig (mittags):
Sauerteigansatz in eine Rührschüssel geben und das Glas mit einem Teil kohlensäurehaltigem Mineralwasser ausspülen. Restliches Wasser und Zuckerrübensirup vermischen und mit 700 g Naturreis gem., 100 g Amaranth, 2 Tl Koriander mit gem. gut mit dem Sauerteigansatz verrühren, Hohlraumdeckel drauf und bei warmer Zimmertemperatur gären lassen.

Hauptteig (abends):
Zum Vorteig 4 Tl Salz, 100 g Sonnenblumenkerne, 100 g Bio Sesam, 100 g Leinsamen, 200 g Naturreis gem., 1 Piment gem., 2 Kardamom mit gem. verrühren, in eine 35 cm mit Backpapier ausgefüllte Kastenbackform gießen und glatt streichen.
Bei warmer Zimmertemperatur gären lassen ( wenn die Teigoberfläche einreißt, kann man langsam ans Backen gehen).

In den kalten Backofen und bei ca. 150°C Heißluft ca. 140 min backen, Nadelprobe, sollte noch was an der Nadel kleben,
raus aus dem Backofen, das Backpapier entfernen und das Brot rund herum mit Olivenöl oder kaltem Wasser einpinseln,
im Backofen bei 140°C Heißluft weitere 20-30 min backen.

Durch den Zuckerrübensirup erhält das Brot ein „gesunde“ braune Farbe, gibt auch eine gute Geschmacksnote.
Der Amaranth erhöht den Nährstoff des Brotes und sorgt für eine längere „Saftigkeit“ ohne klitsch zu sein.

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hans60

Hallo Cherrysprite Danke für Deine sehr schnelle Rückmeldung, mit Kräutern ist eine prima Idee, ich hoffe nur dass der Curry auch Glutenfrei ist / war, entweder selbst zusammen gestellt, oder eben aus dem Reformhaus. Grüße Dich Hans

29.09.2009 06:16
Antworten
Cherrysprite

Hi, also das rezept ist super. Meine Freundin hat eine Gluten - Allergie und sie hat das Brot geliebt und backt das jetzt auch regelmäßig . ich hab es noch mit Kräutern wie z.b. curry oder dill verfeinert funktionniert toll .

28.09.2009 23:32
Antworten