Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
Saucen
Schnell
einfach
Deutschland
Eier
Kartoffeln
gekocht
Ei
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Senfeier

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 65 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.09.2009 685 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Ei(er)
2 Schalotte(n)
Dijonsenf, körniger
Dijonsenf, klassisch
40 g Butter
40 g Mehl
150 ml Weißwein, trockener
350 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne oder Cremefine zum Kochen
500 g Kartoffel(n)
Salz und Pfeffer
Zucker
2 EL Schnittlauchröllchen

Nährwerte pro Portion

kcal
685
Eiweiß
23,58 g
Fett
35,16 g
Kohlenhydr.
55,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Eier kochen, ob hart oder weich, ist jedem selber überlassen. Ich koche sie gerne wachsweich. Abschrecken und beiseitestellen.

Die Kartoffeln schälen und als Salzkartoffeln kochen.

Die Schalotten sehr fein würfeln. Die Butter im Topf schmelzen und die Schalotten darin glasig anschwitzen. Dann nach und nach das Mehl mit in den Topf geben und in der Butter hell anschwitzen. Mit dem Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen, dabei kräftig rühren, damit sich keine Klumpen bilden. Die Sauce ca. 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack vergeht. Nun kommt der Senf ins Spiel. Ich nehme immer von beiden Senfsorten mindestens 2 gut volle Teelöffel, manchmal auch noch mehr. Aber es gibt ja Leute die mögen es nicht so scharf oder senfig, deshalb empfehle ich, den Senf nach und nach einzurühren und immer mal wieder zu probieren. Danach mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Einen Schuss Sahne dazugeben und kurz aufkochen lassen.

Die geschälten Eier in den Topf gleiten lassen und darin heiß werden lassen.

Mit den Kartoffeln anrichten und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fidb

Sehr lecker, allerdings war uns die Soße etwas zu senfig und scharf. Habe deshalb noch eine Prise Zucker dazugegeben. Dazu gab es Salat.

14.09.2019 13:36
Antworten
lillieee

Gute Idee mit den Scharlotten und dem Wein... Dennoch war das nicht so unser Fall. Gerettet wurde dann mit Orangenabrieb und Honig... ;-)

08.04.2019 21:01
Antworten
Tanjamou

Superlecker, erinnert mich an meine Kindheit!

27.03.2019 17:45
Antworten
minikruemelmonster

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen die das leckere Gericht nachgekocht haben ❤ und auch für die tollen Bewertungen

27.03.2019 13:51
Antworten
roswitha1961

ich hab das heute gemacht die Sauce ist super lecker

26.03.2019 13:43
Antworten
susypetter

Ich habe heute Dein Rezept ausprobiert und war mehr als positiv überrascht,wie lecker es meinem Mann und mir geschmeckt hat.Ein bisschen mehr Senf verfeinerte das gesamte dann noch.Daumen hoch und Danke fürs super Rezept,lg Susy

24.11.2011 15:51
Antworten
coinside

Lecker... wir machen noch ein Glas Kapern und zwei Lorbeerblätter dazu... Probiert mal!

03.11.2011 09:17
Antworten
tekkai

Super lecker!!! Extra eine Flasche Weißwein besorgt und es hat sich gelohnt :) Mehr Senf habe ich auch verwendet, denn Senfei muss nicht nur gelb, sondern auch scharf sein, meiner Meinung nach. Danke für's hochladen!

26.03.2011 15:31
Antworten
camouflage165

Ein gutes Rezept, aber auch ich habe die Zugabe der Senfanteile deutlich erhöht und zudem einen scharfen und einen körnigen Dijonsenf genommen. LG camouflage165

13.03.2010 15:54
Antworten
Kati1989

Hallo! Ein leckeres Rezept, ich habe aber mindestens das Doppelte der Senfmenge verwendet. Ist aber sicher Geschmackssache und hängt auch von der Senfsorte ab - ich habe ganz normalen Mittelscharfen genommen, weil ich nicht extra Dijon-Senf kaufen wollte. ;o) Den Weißwein hab ich weggelassen und statt dessen mehr Gemüsebrühe verwendet. LG, Kati.

20.11.2009 23:12
Antworten