Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.09.2009
gespeichert: 20 (0)*
gedruckt: 272 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.03.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Mürbeteig:
100 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Butter, kalt
25 g Zucker
Eigelb
  Für den Teig:
150 g Macadamianüsse, fein gehackt
100 g Schokolade, zartbitter, gerieben
150 g Butter, weich
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
50 g Mehl
2 TL Backpulver
1 EL Rum
  Für die Füllung:
3 EL Aprikosenkonfitüre, zum Bestreichen
7 Blatt Gelatine, weiß
100 g Macadamianüsse, fein gerieben
Eigelb
3 EL Zucker
3 EL Cognac, es geht auch ein guter Weinbrand
750 g Schlagsahne
  Zum Verzieren:
150 g Kuvertüre, zartbitter
150 g Kuvertüre, Vollmilch
16  Trüffel
  Macadamianüsse, grob gehackt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mürbeteig:
Aus den Zutaten einen Teig kneten und kühl stellen.

Rührteig:
Die weiche Butter mit dem Zucker cremig schlagen und die Eier einzeln unterrühren. Mehl sieben, Backpulver und die Nüsse untermischen. Zusammen mit der geriebenen Schokolade und dem Rum in die Eiercreme rühren.
Eine Springform mit Backpapier auslegen oder gut einfetten. Den Teig in der Form bei 175 Grad 50-60 Minuten backen.
Ganz auskühlen lassen.

Den Mürbeteig ausrollen und in der gefetteten Form bei 200 Grad ca. 12 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Wenn die Böden komplett ausgekühlt sind, den Rührteigboden waagerecht durchschneiden.
Den Mürbteig auf eine Platte setzen, mit der erhitzten Konfitüre bestreichen und den unteren Rührteigboden darauf setzen und gut andrücken. Einen Tortenrand um den Boden legen.

Füllung:
Die Gelatine kalt einweichen, die Nüsse fein reiben. Eigelb und Zucker so lange aufschlagen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat, dann erst die Nüsse und den Cognac unterrühren. Die eingeweichte Gelatine auflösen und unter die Eimasse ziehen. Die Creme in den Kühlschrank stellen. Sahne sehr steif schlagen und sobald die Creme anfängt fest zu werden, unterheben.
Die Creme auf den Boden geben, glatt streichen und den oberen Rührteigboden auflegen und etwas andrücken.
Mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Verzierung:
Die Kuvertüre zusammen im heißen Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen, über die Torte geben und diese damit komplett überziehen.
Mit den gehackten Nüssen und den Pralinen verzieren. Fest werden lassen.

Die Torte jetzt nicht mehr in den Kühlschrank, sondern nur noch kühl stellen, da die Schokolade sonst unschön grau anlaufen könnte.

Tipp:
- Die Schokolade lässt sich am besten reiben, wenn sie zuvor im Kühlschrank war.
- Für ein Fest, Geburtstag o.ä. kann man die Torte mit weißer Schokoschrift aus Blockschokolade verzieren.
- Wer Cognac oder Weinbrand nicht mag, kann auch Rum oder einen klaren Nusslikör nehmen.

Eine einfache Variante:
Nur den Rührteig herstellen und ihn mit Kuvertüre oder einem Frosting überziehen. Ist auch sehr lecker!