Blumenkohl - Auflauf mit Hackfleisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept für MIKROWELLE oder BACKOFEN

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 26.09.2009



Zutaten

für
400 g Hackfleisch, (Rind und/oder Schwein)
3 EL Maggi, (flüssige Würze)
½ TL Muskat
Pfeffer
1 kleine Zwiebel(n), gewürfelt
400 g Blumenkohl, geputzt und in Röschen geteilt
400 g Kartoffel(n), geschält und in Scheiben geschnitten
2 Pck. Sauce, (Jägersauce für jeweils 250 ml)
300 g Schmelzkäse
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Blumenkohl und Kartoffeln jeweils tropfnass für 6 Minuten bei 600 Watt vorgaren.
Kartoffelscheiben in den gefetteten Ultra Plus 3l von Tupperware (oder andere Auflaufform mit Deckel) geben, salzen und pfeffern.
Darauf die Blumenkohlröschen verteilen.
Hackfleisch mit Zwiebelwürfeln und Gewürzen (wer kein Maggi nehmen möchte, würzt eben nach eigenem Gusto) gründlich vermengen, auf dem Blumenkohl verteilen.
Jägersauce nach Packungsanleitung mit insgesamt 500 ml Wasser zubereiten, den Schmelzkäse in die heiße Sauce einrühren und über den Auflauf gießen. Mit dem Kochlöffelstiel ein paar mal in die Hackmasse stechen, dann läuft die Sauce schön durch. Deckel auflegen.

13 Minuten bei 600 Watt, anschließend noch 6 Minuten bei 360 Watt garen.
5 Minuten Stehzeit vor dem Servieren beachten.

Oder 35 Minuten bei 200°(vorgeheizt) backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo, so, wie versprochen: Ich habe mitlerweile diesen leckeren Auflauf gekocht und die Jägersuace durch eine Zwiebelsauce ersetzt. Klappte wunderbar und hat klasse geschmeckt! Danke für das Rezept und die hilfreiche Antwort, Gruss aus Australien rkangaroo

16.06.2016 02:04
Antworten
meerjungfrau

Hallo rkangaroo, das freut mich zu hören, bzw. zu lesen! LG -meerjungfrau-

16.06.2016 11:31
Antworten
rkangaroo

Hallo meerjungfrau, entschuldige bitte, dass ich mich jetzt erst wieder melde. Ich danke Dir erstmal für Deine schnelle Antwort. Mir ist später erst eingefallen, dass ja in Jägersosse Pilze sind, wobei sich das Problem für mich auch mit brauner Sauce etc. nicht löst, denn mein lieber Mann mag keine Pilze jeglicher Art. Mit einer Zwiebelsauce sollte es vielleicht auch klappen und ich werde das in den nächsten Tag auch mal ausprobieren. Nochmals herzlichsten Dank für die Hilfe und Gruss aus Australien rkangaroo

13.11.2015 02:08
Antworten
rkangaroo

Hallo, ich bekomme hier leider keine Jägersosse und würde gerne wissen, was da Anderes drinne ist als in einer normalen braunen Sosse, und vielleicht hat jemand eine Idee mit welcher Sosse man die Jägersosse auswechseln könnte? Danke schon mal im Voraus und Grüsse aus Australien rkangaroo

27.10.2015 08:26
Antworten
meerjungfrau

Hallo, du könntest an eine braune Sauce einen Schluck Rahm geben und zusätzlich ein paar Champignons in Scheiben und bestenfalls getrocknete Steinpilze. Gutes Gelingen! -meerjungfrau-

27.10.2015 11:42
Antworten
zwei-linke-hände

Auch wir kamen mit den angegebenen Zeiten überhaupt nicht hin und hatten trotz Nachkochzeit teilweise noch ungegarte Kartoffelscheiben dazwischen. Muss das Gemüse mit oder ohne Deckel vorgegart werden? Geschmacklich nicht schlecht. LG

09.02.2015 17:56
Antworten
meerjungfrau

Mit Deckel. Hast Du den Kohl und die Kartoffeln getrennt vorgegart? VG

10.02.2015 14:02
Antworten
missbeautiful

Hört sich lecker an, jetzt weiß ich auch, was ich mit den Päckchen Jägersauce und den 400 g Hackfleisch in meiner Truhe mache...ich habe das Micro3 Set von Tupper....darin müsste ich das dann ja auch machen können. In der größten Schüssel von dem Set...

20.11.2012 21:52
Antworten
Nove13

Hallo Meerjungfrau, hab das Rezept heute ausprobiert. Geschmacklich finde ich es super, aber leider waren die Kartoffeln und der Blumenkohl mehr als bißfest. Dabei habe ich den Auflauf anstatt bei 360 Watt bei 440 Watt gegart (hab keine 360 Watt) Ich werde es noch einmal ausprobieren, aber dann werde ich die Kartoffeln und den Blumenkohl etwas vorgaren. Liebe Grüße Nove13

20.12.2011 19:59
Antworten
meerjungfrau

Hallo Nove13, erstmal DANKE fürs Ausprobieren. Schön, das er Dir geschmeckt hat. BluKo & Kartoffeln werden doch vorgegart bei 600 Watt - hast Du das gemacht? Auch wird der Auflauf bei 600 Watt gegart, es sind nur die letzten 6 Minuten mit 360 Watt. Bei mir kam das gut hin. Liebe Grüße -meerjungfrau-

20.12.2011 22:20
Antworten