Fleisch
Gemüse
Lactose
Salat
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Carpaccio von Roter Bete mit Feldsalat, Birnen und Kürbiskernkrokant

altbekanntes auf neue Art zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 4.7
bei 208 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 26.09.2009 509 kcal



Zutaten

für
50 g Kürbiskerne
50 g Zucker
2 TL Butter
Öl, für die Alufolie
200 g Feldsalat
2 Birne(n)
Butter, zum Andünsten der Birnen
2 Knolle/n Rote Bete, frische oder gekochte (vakuumverpackt), ca. 200 g

Für das Dressing:

50 g Speck, fein gewürfelt
2 Schalotte(n), fein gewürfelt
3 EL Balsamico
½ TL Honig
1 TL Senf
Salz und Pfeffer
5 EL Kürbiskernöl

Nährwerte pro Portion

kcal
509
Eiweiß
8,79 g
Fett
37,27 g
Kohlenhydr.
35,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Kürbiskerne in einer Pfanne trocken rösten, herausnehmen, beiseite stellen.

Ein Stück Alufolie dünn mit Öl bestreichen.

Zucker mit zwei Esslöffeln Wasser in einem Topf aufkochen, Kürbiskerne zugeben und mit einem Holzlöffel kräftig umrühren bis der Zucker karamellisiert und flüssig wird. Die Butter unterrühren. Auf die Alufolie gießen und rasch verstreichen. Achtung, sehr heiß! Abkühlen lassen.

Rohe Rote Bete-Knollen in Salzwasser ca. 40 Minuten kochen, abschrecken, schälen. In dünne Scheiben hobeln.

Birnen waschen, abtrocknen, vierteln. Kerngehäuse entfernen, Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden, in etwas Butter kurz andünsten, herausnehmen.
In das Bratfett die Speck- und Schalottenwürfel geben, anbraten, herausnehmen. Rest mit Balsamico-Essig ablöschen, Honig und Senf zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne in eine Schüssel geben und das Kürbiskernöl kräftig unterschlagen, abschmecken.

Feldsalat putzen, waschen, trocken schleudern. Im Dressing wenden, in die Mitte von vier Portionstellern verteilen, mit der Speck-Schalottenmischung bestreuen. Außenrum die Birnenspalten und Rote Bete-Scheiben arrangieren. Den Rest vom Dressing in Streifen darüber träufeln. Krokant in Stücke brechen, auf den Tellern verteilen.

Tipp:
Wem das Kürbiskernöl zu kräftig im Geschmack ist, kann es mit neutralem Öl mischen.

Den Krokant kann man auch mit Walnüssen zubereiten, dann das Öl am Salat durch Walnussöl ersetzen und den Balsamico durch Himbeeressig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

duffi159

Richtig lecker! Das Krokant aus Kürbiskernen der Ober Hammer. Als Hauptgericht auch gut. Selbst mein Mann war begeistert. Das Rezept ist nicht das letzte Mal zubereitet! LG Gabi

29.07.2019 14:26
Antworten
Watzfrau

Dieses Rezept ist genial! Ich habe zwar keinen Feldsalat verwendet, sondern einen etwas herberen Salat von meinem Garten (wie auch die Rote Bete frisch aus der Erde), aber dieses Dressing und die karamellisierten Kürbiskerne haben wunderbar gepasst! Das ist durchaus ein Gericht, das ich für Gäste zubereiten würde. Lieben Gruß, Anna

22.07.2019 03:38
Antworten
slafia

Hallo, das ist wirklich ein Mega Klasse Rezept! Kann jemand sagen wie lange sich das Kürbiskernkrokant gut hält? Ich würde es gerne einige Tage im voraus vorbereiten und gut verschlossen im Kühlschrank lagern Ist das möglich

27.05.2019 17:41
Antworten
ars_vivendi

Hallo slafia, ich habe den Kürbiskrokant drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt. Wahrscheinlich ist auch länger möglich. Wichtig ist, dass er keine Feuchtigkeit ziehen kann. Gutes Gelingen! Alex

28.05.2019 07:07
Antworten
Schorki_123

Eine wirklich wirklich sehr leckere Vorspeise ! Alle Gäste waren begeistert 👍

26.12.2018 16:30
Antworten
eva013

Hallo, habe bisher nur den Krokant gemacht, und der ist echt der Hammer!!! Habe ihn übrigens auf Backpapier gemacht, das geht problemlos und man spart sich das Öl. Man kann den Krokant problemlos einige Tage im Kühlschrank aufbewahren, das ist eine große Erleichterung, wenn man grössere Mengen zubereiten will. Der "komplette" Salat wird bewertet, wenn ich ihn Anfang November zubereitet habe ;-) LG Eva

03.10.2010 10:55
Antworten
wiebke78

Sehr lecker! Das hat genau meinen Geschmack getroffen....auch unsere Gäste waren total begeistert. Vielen Dank für das tolle Rezept! LG Wiebke

23.10.2009 20:49
Antworten
ars_vivendi

Hallo Wiebke, es freut mich, dass Dir und Deinen Gästen die Vorspeise schmeckte! Vielen Dank für die Top-Bewertung und den Kommentar! Gruß Alex

24.10.2009 06:08
Antworten
angela1963

Lecker!!!! Der Krokant ist der Hammer, da muss ich aufpassen, das nicht alles weggenascht wird. Leider musste ich die Birne weglassen - ich mag keine! Aber sonst: ganz, ganz toll. Ein einfach zu machendes, aber ausgefallenes Gericht, mit dem man echten Eindruck schinden kann! LG, Angela

13.10.2009 18:16
Antworten
ars_vivendi

Hallo Angela, es freut mich, dass Dir meine Vorspeisen-Kombination gefällt! Vllt. ersetzt Du die Birne mal durch einen gedünsteten Apfel, wenn Du den magst. Das passt auch. Vielen Dank für Deinen Kommentar und die Superbewertung! Gruß Alex

14.10.2009 05:32
Antworten