Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Beschwipster Zwetschgenkuchen mit Sahnehaube


Rezept speichern  Speichern

feiner Nussmürbeteig mit Rotweinpudding und Sahnehaube

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.09.2009 3854 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
50 g Nüsse, gem.
70 g Zucker
1 m.-große Ei(er)
70 g Butter

Für die Füllung:

350 ml Rotwein
2 EL Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille-
500 g Zwetschgen, entsteinte
150 g Nüsse, gem.

Für die Haube:

1 Becher Sahne
Zimt, Zucker oder Kakao

Nährwerte pro Portion

kcal
3854
Eiweiß
69,04 g
Fett
213,73 g
Kohlenhydr.
354,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus den Teigzutaten einen glatten Mürbeteig herstellen und ihn bis zur weiteren Verarbeitung kühlen.

Für den Belag:
Einen Pudding kochen aus Rotwein, Zucker und dem Puddingpulver. Die gewaschenen, entsteinten und klein geschnittenen Zwetschgen unterrühren. Abschmecken, evtl. noch etwas Zucker zufügen falls es nicht reicht!

Den Teig in einer 26er auslegen und einen 3 cm hohen Rand ziehen. Den Pudding darauf geben und mit den restlichen 150 g Nüssen bestreuen. Den Kuchen für 45 min bei 180° C backen.

Für die Haube die Sahne steif schlagen, mit oder ohne Zucker, ganz nach Belieben, und mit Zimt oder auch Backkakao bestreuen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nicopat

Nachdem wir dieses Jahr mit Zwetschgen überschwemmt wurden , war ich auf der Suche nach einer anderen Art von Kuchen. Diese ist sowas von lecker ... wird nochmal gemacht. Danke für das tolle Rezept.

13.09.2020 09:47
Antworten
bachmeiershexenküche

Uns hat dieses Rezept leider nicht gemundet. Unser Mürbteig ist sehr hart geworden, der Rotweingeschmack war uns zu intensiv und die Nüsse auf den Pflaumen waren auch nicht unser Ding. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden :-)

04.02.2019 09:35
Antworten
Fiammi

Hallo, anstatt Nüsse habe ich fein gemahlene Mandeln verwendet und in die Sahne einen übrig gebliebenen Nikolaus verwertet. Ciao Fiammi

30.01.2019 07:01
Antworten
Brigitte-Kalb

Warum diese vielen Nüsse? Etwas gehackte Nüsse wären sinnvoller. Die Zwetschgenmasse war sehr weich und ist etwas gelaufen. Habe ich evtl. zuviele Zwetschgen genommen, habe sie nicht abgewogen.

11.08.2018 21:23
Antworten
Kaddy711

Sehr, sehr lecker dieser Kuchen........gibt's auf jedenfall wieder, danke fürs Rezept!

21.09.2014 15:02
Antworten
kaysche

fand den kuchen zwar sehr lecker, aber anscheindend war mein rotwein, den ich dazu genommen habe, zu "mächtig", denn einige fanden den alkoholgeschmack zu intensiv. welchen wein nehmt ihr denn? bei mir war es ein trockener dornfelder. ansonsten ein sehr schönes rezept. gruß kaysche

01.11.2010 11:39
Antworten
Birgit1980

Hm, ich nehm immer einen den ich zum kochen verwende, meist einen Trollinger oder so! Aber lass Dich nicht entmutigen, schließlich sollte das ja auch eine Weintorte sein!!!!!! lg birgit

01.11.2010 22:51
Antworten
moros_001

Super Idee! Ich kenne den Kuchen bisher mit Äpfeln und Apfelsaft. Ihm mit Pflaumen zu machen ist eine tolle Idee! Den werde ich machen! Vielen Dank für die Anregung, Birgit! LG moros

05.10.2010 17:10
Antworten
ruebi99

Ein wirklich tolles Rezept, habe es heute zum ersten mal ausprobiert und es kam wirklich toll an. Man kann es bestimmt auch gut mit Kirschen machen.

03.10.2010 11:49
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, das ist ein ganz besonders leckerer Kuchen gewesen. Hier passt alles wunderbar zusammen und ist sehr schön aufeinander abgestimmt. Ich hatte Haselnüsse als Nüsse und sie haben sehr gefallen, sowohl im Teig als auch auf den Pflaumen. Die ich verwendet habe, werde den Kuchen aber ganz sicher wieder machen wenn es Zwetschgen gibt. Ein sehr schönes Rezept, ein Foto ist auch unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

16.07.2010 05:39
Antworten