Quittengelee


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (98 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. normal 06.10.2003 228 kcal



Zutaten

für
1 kg Quitte(n)
1 Stange/n Zimt
1 Anis (Sternanis)
3 Nelke(n)
Wasser
1 kg Gelierzucker, pro Liter Saft

Nährwerte pro Portion

kcal
228
Eiweiß
1,26 g
Fett
1,47 g
Kohlenhydr.
49,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Quitten waschen, vom Pelz befreien, ungeschält in Stücke schneiden. Mit den Gewürzen in einen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken und etwa 2 Stunden weich kochen. Über Nacht ziehen lassen. Durch ein Tuch passieren, dabei evtl. etwas auspressen (wer großen Wert auf ein klares Gelee legt, dann bitte nicht auspressen, wer großen Wert auf hohe Ausbeute legt, kann das Mus etwas auspressen). Den aufgefangenen Saft abmessen und pro Liter Saft ein kg Gelierzucker zugeben. Etwa 4 Min. kochen (Gelierprobe machen) und in heiß ausgespülte Gläser füllen. Sofort verschließen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mone241112105

Das ist ein tolles Rezept, schon mehrmals gemacht. Diesmal aus 5 Kilo Quitten. Die ganze Wohnung hat geduftet!

25.11.2020 16:52
Antworten
Lucky-Lady

Ach....rausgeschnitten... meinte ich natürlich.

25.10.2020 11:23
Antworten
Lucky-Lady

Ich habe zum ersten Mal Quitten, muss das Kerngehäuse nicht rausgeschmissen werden? Habe mal gelesen, dass die Kerne giftig sind.

25.10.2020 11:21
Antworten
chbehrendt

Nein, giftig sind die Kerne nicht, aber falls Du mit dem Fruchtfleisch noch Quittenmus oder Quittenbrot machen willst, schneide es besser raus.

29.10.2020 18:51
Antworten
chbehrendt

Es geht ja nicht allein darum, dass die Frucht weich wird, sondern dass das Wasser all die Aromen aufnimmt. Deshalb lange köcheln und über Nacht ziehen lassen, dann ist wirklich der volle Geschmack drin.

29.10.2020 18:52
Antworten
bihepi

Ich mache das Quittengelee noch unter Zugabe von Birnenschnaps - ist ganz lecker! Birgit

20.10.2003 21:04
Antworten
Schlafmurmel

wieviel Schnaps gibst du dazu bitte? Wird das nicht zu flüssig?

21.10.2018 19:52
Antworten
cookityourself

probier's doch mal mit einem schuss calvados (apfelschnaps)! oder: die schalen und "innereien" in calvados einlegen, für ein paar wochen ziehen lassen und filtrieren - ergibt ein köstlich anderes calvados-aroma.

11.11.2019 21:07
Antworten
hschm

Ich habe die "Innereien" und die Schalen ausgekocht (für das Gelee) und die restlichen Teile in kleine Würfel geschnitten und 10 min. gekocht, dann mit Zucker und Zimt zu feinem Kompott serviert. Lecker, besonders gekühlt!

16.10.2003 13:04
Antworten
fb_87

Das schmeckt echt super!!! Ich musst mal bei einer Freundin ein Glas davon mitgehen lassen. *gg* lg franzi

07.10.2003 18:16
Antworten