Morchelsuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 24.09.2009



Zutaten

für
20 g Morcheln, getrocknete ODER:
100 g Morcheln, frische
1 kleine Zwiebel(n), gehackt
250 ml Rinderbrühe, kräftige
150 ml Sahne
1 Prise(n) Salz
Schnittlauch
25 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Morcheln gründlich waschen, abtropfen lassen und etwas zerkleinern. Pro Person 1 kleine Morchel für die Garnitur beiseite stellen.
Die gehackte Zwiebel in der Butter glasig dünsten. Pilze zugeben und 2 Minuten weiterdünsten lassen. Brühe und 100 ml Sahne zugeben und auf kleiner Flamme 20 Minuten köcheln.

Unterdessen die restliche Sahne steif schlagen und in einen Spritzsack abfüllen. Den Schnittlauch in 2cm lange Stifte schneiden, die beiseite gelegten Morcheln in Butter kurz anschwenken und in Streifen schneiden.
Die Suppe mit dem Stabmixer aufmixen, ggf. mit Salz abschmecken, in Suppenschalen gießen, mit dem Spritzsack etwas Sahne darüber geben, mit dem Schnittlauch und den Pilzstreifen ausgarnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

estesta

Das Süppchen hat einen wunderbar morcheligen Geschmack. Es ergibt eine kleine Menge, die mit einem Haps verschwunden ist. ;) Ich finde das Spritzen mit dem Spritzsack etwas umständlich und habe einfach einen Löffel genommen. Das Ergebnis sah sehr ähnlich aus. Schnittlauch schmeckt super dazu, abgesehen von der optischen Aufwertung! Merci! :)

05.01.2015 20:12
Antworten
Derschonwieder2

Ein Gedicht!

16.11.2013 16:30
Antworten
Happiness

Lieber Andi ja mit Cognac habe ich auch noch gewerweist ;-) Deine Vorschläge klingen auch alle sehr fein und probiere ich dann nächstes Mal aus (natürlich nicht alle zusammen^^) ein Bildchen folgt übrigens! liebe Grüsse Evi

27.04.2012 10:05
Antworten
andi63

liebe Evi schön, dass es geschmeckt hat. Anstelle von Sherry ginge übrigens auch noch Gin, Noilly Prat oder etwas Branntwein. Eine weitere Abwandlung wäre es, ein wenig Meerrettich beizufügen. Vielen Dank jedenfalls für Deinen Kommentar. lg Andi

27.04.2012 10:00
Antworten
Happiness

Hallo, Ich habe kürzlich frische Morcheln bekommen und dann spontan dein Süppchen als Vorspeise gekocht. Bei mir kam noch ein Schuss Sherry mit rein. Es hat uns sehr sehr gut geschmeckt! lg, Evi

27.04.2012 09:35
Antworten
andi63

freut mich, wenns geschmeckt hat.

15.09.2010 20:10
Antworten
kefalein

Ein superleckeres Rezept! Ich habe es bisher nur mit getrockneten Morcheln ausprobieren können und war etwas geschockt, dass die so teuer sind! Aber es lohnt sich! Gibt´s bald wieder, danke für dieses Rezept! Kefalein

15.09.2010 18:36
Antworten