Asiatisches Wok-Gemüse mit Tofu


Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell und gesund

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 24.09.2009



Zutaten

für
200 g Tofu, gewürfelt
2 Karotte(n), in feinen Streifen
1 Zwiebel(n), in feinen Streifen
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in feinen Ringen
4 m.-große Champignons oder Egerlinge
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
Sojasprossen, halbe Handvoll
2 cm Ingwer, frischer, fein gehackt
1 EL Sesamöl
2 EL Öl, (Erdnussöl oder Rapsöl)
2 EL Sojasauce
1 EL Austernsauce
Pfeffer, schwarzer, grob gemahlen
1 TL Cayennepfeffer, oder frische Chilischote gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Karotten und Zwiebeln in feine Streifen, Frühlingszwiebeln und Pilze in feine Ringe bzw. Scheiben schneiden und die Knoblauchzehen und den Ingwer klein hacken.

Den gewürfelten Tofu in wenig Sesamöl im Wok anrösten, bis er bräunt, dann warm beiseite stellen.

2 EL Erdnussöl im Wok erhitzen und das Gemüse und die Pilze darin zügig ca. 3 min. bei hoher Temperatur pfannenrührend braten. Temperatur etwas zurückdrehen, Sojasoße und Austernsoße zugeben und mit Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Jetzt die frischen Sojasprossen zugeben, untermischen und nur nochmals kurz 1 min. garen. Anschließend den Tofu dazugeben und alles noch einmal kurz vorsichtig umrühren und fertig.

Sofort servieren, dazu passt Basmatireis.

Variante:
statt dem Reis kann man auch vorher fertig gegarte Glasnudeln direkt in die fertige Gemüsepfanne geben, untermischen und so servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch-Jule0303

Sehr lecker, habe noch reis dazu gegessen. habe anstatt austernsoße Worcestershire Soße genommen.

30.11.2019 04:33
Antworten
Crystalflower

War supi. Habe allerdings mehr Gemüse genommen. Und da ich unmarinierten Tofu gar nicht mag, wurde der über Nacht damit mariniert: https://www.chefkoch.de/rezepte/1712201280060760/Tofu-Marinade.html

31.01.2019 20:00
Antworten
Kochmausi56

Ich hatte es gestern nachgekocht und hatte keine Austernsauce, hab sie weggelassen und etwas mehr Sojasoße dazu gegeben. War super lecker 5 Sterne!!!

07.05.2016 16:54
Antworten
katzemurna

Danke an Susan für die schnelle Antwort- ich war im Urlaub ;-) Ich hätte es genauso geraten LG katzemurna

15.09.2012 19:46
Antworten
Truckerlady12

Danke Susan.

12.09.2012 14:08
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Rosi, dann empfehle ich dir, die Austernsauce ersatzlos weg zu lassen und einfach noch 1 EL Sojasauce mehr zu nehmen. Oder einmal nach einer vegetarischen Austernsauce beim Einkaufen zu suchen, diese wird ohne Austernextrakt hergestellt. Wenn dir das zu salzig sein sollte, kannst du auch noch etwas Wasser mit hinzu fuegen... (Normale Austernsauce wird heute aus Austernextrakt und Sojasauce, die mit Salz und Knoblauch eingekocht wurde, hergestellt). Hoffe, ich habe dir helfen koennen... Liebe Gruesse und happy cooking Susan, pittsburgh, PA, USA

12.09.2012 13:50
Antworten
Truckerlady12

Hallo, was kann man anstelle von Austernsauce nehmen? Da ich so keine Austern esse hätte ich ein echtes Problem dieses Rezept nachzukochen, wenn ich keine Alternative habe. Als Alternative darf es aber auch nichts anderes aus dem Meer sein. Danke schon mal. Rosi

12.09.2012 11:05
Antworten
katzemurna

prima...das freut mich Nina....Danke für deine Bewertung ;-)

18.11.2011 17:18
Antworten
nina-73

Super lecker, super einfach, super gut!! Danke für dieses tolle Rezept, gehört absolut zu meinen Favoriten!

18.11.2011 08:49
Antworten