Bewertung
(128) Ø4,63
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
128 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.09.2009
gespeichert: 2.991 (41)*
gedruckt: 21.634 (433)*
verschickt: 30 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.03.2004
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Kartoffel(n)
1 Bund Möhre(n)
2 Stange/n Porree
1 Kopf Brokkoli
700 g Hackfleisch
1 1/2 Pck. Schmelzkäse (Schnittlauch und Gouda oder Kräuter und Lightkäse)
Zwiebel(n)
1 1/2 Liter Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer Paprika, Knobi usw.
  Paprikapulver
  Knoblauchpulver
  Petersilie oder Schnittlauch, fein gehackt, zum Garnieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen, waschen und in mittelgroße Stücke schneiden, Möhren waschen, schälen und in Scheibchen schneiden. Porree in Scheibchen schneiden, Brokkoli in Röschen teilen, Zwiebeln hacken.

Das Hackfleisch in einer großen Pfanne in heißem Öl anbraten und würzen, die Zwiebeln dazugeben und alles sehr kräftig braten, dann beiseite stellen. Mit viel Paprika bekommt das Hackfleisch eine schöne Farbe beim Anbraten.

Die Brühe in einen ausreichend großen Topf geben, Kartoffeln und Möhren dazugeben und die Suppe aufkochen lassen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann Porree und Brokkoli dazugeben und weitere 10 - 15 Minuten leise köcheln lassen. Anschließend den Schmelzkäse dazugeben, am besten kleine Stücke abzupfen, vorsichtig umrühren bis der Käse geschmolzen ist. Zuletzt das angebratene Hackfleisch in die Suppe geben, nochmal vorsichtig umrühren. Mit Petersilie oder Schnittlauch bestreut servieren!

Am besten schmeckt die Suppe, wenn sie ein paar Stunden ziehen kann. Welchen Schmelzkäse man nimmt ist Geschmackssache. Um Kalorien zu sparen geht auch dieser Lightkäse. Zusätzlich zum Gehackten kann man auch noch in Scheiben geschnittene Würstchen (mitbraten oder einfach so) in die Suppe geben.