Deutschland
Europa
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schlesische Gurkensuppe

Lecker!!!

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.09.2009



Zutaten

für
1 Bund Suppengrün (2 Möhren, 1 Stange Porree, 1 Stück Sellerie, Petersilie )
1 Stück(e) Schweinebauch
1 Becher süße Sahne
2 EL Mehl
etwas Rinderbrühe
6 m.-große Kartoffel(n)
2 Gläser Salzgurke(n), am besten vom Schlesier

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
In einem großen Topf das Bauchfleisch mit Wasser bedecken und aufkochen. Danach auf kleiner Flamme köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse klein reiben. Die Gurken separat reiben, Enden entsorgen. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
Das Bauchfleisch aus dem Topf nehmen. Es wird für die Suppe nicht mehr gebraucht.
Das Gemüse, außer der Petersilie in den Topf geben, ca. 10 Minuten später die Kartoffelwürfel hinzugeben. Aufkochen lassen. Dann die geriebenen Gurken hinzugeben, köcheln lassen.

Die Sahne in einer kleinen Schüssel mit einem Schneebesen mit dem Mehl verrühren. Eine Kelle von der Suppe in die Schüssel geben und verrühren.
Zum Schluss die Petersilie fein hacken und hinein geben.

Die Suppe abschmecken, die Sahne-Mehl-Mischung in den Topf gießen, eventuell etwas Rinderbouillon hinzugeben. Aufkochen lassen und servieren.

Wer es gerne etwas dicker mag, muss einfach mehr Kartoffeln hinzugeben.

Diese Suppe ist sehr gesund und schmeckt auch noch hervorragend.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Deewani

Hi. Entspricht fast unserem Fam Rezept 😉 und es ist immer wieder lecker 👍 Bei uns bleibt das Fleisch allerdings in der Suppe...koche Fond von Rind und Rippchen, dann stelle ich die Suppe fertig...Rippchen ohne Knochen und Rindfleisch wird gewürfelt, alles wird zum Schluss wieder in der fertigen Suppe erwärmt und gegessen. Was sollte man sonst mit dem Fleisch machen? 🤔

07.07.2018 16:02
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo Nadja, wenn User Rezepte nach ihren Vorstellungen nachkochen und dann die Bilder hochladen, dann kann es sein, dass man nicht exakt das sieht, was man als Rezepttext vorfindet. Dies erkennt man daran, dass man den Usernamen vom Bild und den Usernamen vom Rezepteinsteller vergleicht. Viele Grüße, Amelie (Chefkoch.de / Team Rezeptbearbeitung)

13.11.2017 10:31
Antworten
Nadja1972

so was verwirrendes habe ich noch nicht gesehen. Auf dem Bild ist eine Suppe mit Fleisch. um Rezept wird das Fleisch entsorgt. Der Sinn?

12.11.2017 10:05
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker,und mal etwas ganz anderes.....Danke für das schöne Rezept. LG

02.02.2016 09:33
Antworten
diealexGR

Immer wieder heiss begehrt in unserer Familie

04.01.2011 10:10
Antworten