Afrikanisches Huhn


Rezept speichern  Speichern

Hühnchenbrust mit Erdnussbutter - Chili - Tomaten - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (85 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.09.2009



Zutaten

für
500 g Hühnerbrust
1 ½ Liter Gemüsebrühe
4 große Zwiebel(n), gehackt
2 Chilischote(n), frisch
1 Tube/n Tomatenmark
1 Glas Erdnussbutter, creamy
1 Zehe/n Knoblauch
Salz
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Hühnchenfleisch in der Gemüsebrühe mit den Zwiebeln, dem Knoblauch und den Chilischoten ca. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel kochen.
Anschließend das Fleisch am besten mit zwei Gabeln entlang der Fasern fein "zerreissen" und zurück in den Topf füllen. Die Erdnussbutter und die Dose Tomatenmark hinzugeben und bei mittlerer Hitze und offenem Deckel 20 Minuten einköcheln lassen. Zwischendurch immer gut rühren, es setzt sonst schnell an. Nach Geschmack noch mit Salz und Paprika abschmecken.

Mit Reis servieren (ich nehme gerne Basmati).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katjaschaaf

Ohhhhh woooow das ist sooooo lecker!!! Mit crunchy erdnussbutter auch zu empfehlen... neues Lieblingsessen!

17.06.2020 20:02
Antworten
KüchenladyinLove

Total lecker und schon so oft gekocht. Ich nehme etwas weniger Brühe und frische Paprikastreifen. Zum anbraten nehme ich zusätzlich Erdnussöl,das macht den Geschmack intensiver. Schnell gemacht und zum reinsetzen lecker😊

11.06.2020 19:47
Antworten
schleckigekatze

Hab es so gemacht, wie beschrieben, lediglich auf getrocknete Chili ausweichen müssen. Mega! Das schmeckt einen Tag später sogar noch besser. Und endlich kann ich mal meine Erdnussbutterliebe ausleben

03.05.2020 18:34
Antworten
Hofi85

Sehr schnell und sehr lecker, selbst meinen mekligen Kindern hat es geschmeckt!!! Werde aber das nächste Mal etwas weniger Brühe nehmen, dann wird es noch sämiger.

09.04.2020 12:57
Antworten
Malorie Songalama

Das ist ja schön, dieses afrikanische Rezept hier finden zu können. Ich habe es von meinem Vater. Bei uns werden Okraschoten in der fertigen Soße mitgegart und als Beilage gibt es Couscous oder Foufou. 🥰 Ich koche gerne die Schnellversion nach Feierabend: Zwiebeln andünsten, kleingeschnittene Hühnerbrust dazu und von allen Seiten kurz anbraten. Mit Gemüsebrühe (in gewünschter Soßenmenge) auffüllen, entsprechend viel Tomatenmark dazu (hier lohnen sich die 480 ml-Dosen) und mit ausreichender Menge Erdnussbutter cremig rühren. Abgetropfte Okras aus dem Glas (Tomate wegwerfen, die soll nur die Bitterstoffe neutralisieren) hinzufügen, evtl. halbieren. Mit Salz, Pfeffer, Chilli abschmecken. Beilage nach Wunsch. Fertig & lecker!

08.03.2020 12:50
Antworten
sweetbee253

Halli Hallo, Da ich in den Staaten lebe, wollt ich kurz anfragen, ob mir jemand die Mengenangaben fuer das Tomatenmark und die Erdnussbutter geben kann . . . denn leider sagen mir 'Tube und Glas' das nicht . . . und grad hier in den Staaten variieren da die Mengen ganz schoen . . . VIELEN LIEBEN DANK IM VORAUS

13.02.2010 00:07
Antworten
Gwenhyfer

Freut mich, dass es so gut ankommt. Es ist zwar sehr mächtig, aber man kocht es ja auch nicht täglich. LG Gwenhyfer

30.10.2009 14:12
Antworten
jandor

Hi! Superlecker, hab es inzwischen schon 2mal gekocht, beim zweiten mal habe ich es noch erweitert, habe Paprika und Dosentomaten hinzugefügt. Kommt auch gut. Nächstes Wochenende werde ich es für meine Heimgruppe kochen, 15 Personen, bin gespannt, wie es ankommt. :-) JAN

30.10.2009 14:01
Antworten
fubuday

Sehr lecker, ich habe es vor einigen minuten zubereitet und muss sagen der geschmack ist einzigartig. Vielen vielen dank für das Rezept. Mit freundlichen Grüßen, Mario

06.10.2009 20:18
Antworten
jubbi

Habs ausprobiert und muss sagen: Ich bin begeistert!!!!!! War soooooo lecker! Echt zu empfehlen!!!

27.09.2009 14:02
Antworten