Saftiger Nuss - Joghurt - Gugelhupf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.73
 (348 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.09.2009



Zutaten

für
4 Ei(er)
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 ml Öl
200 g Mehl
200 g Nüsse (Walnüsse oder Haselnüsse), gerieben
1 Pck. Backpulver
250 ml Joghurt
etwas Puderzucker, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Danach das Öl langsam einrühren. Mehl, Nüsse und Backpulver vermischen und zusammen mit dem Joghurt vorsichtig unterrühren. Teig in eine befettete Gugelhupfform füllen und bei 180 Grad ca. 50-60 Minuten backen.
Mit Staubzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

henrike1974

Ein richtig leckerer Nusskuchen!! Mein Mann und mein Ältester mögen eigentlich keine Trockenkuchen, aber diesen hier haben sie mit großem Genuss gegessen, der war kein bisschen trocken! Ich hatte noch 150 g kleingehackte Dark Milk Schokolade von der Lila Kuh und einen Schuss Rum unter den Teig gegeben. Und dann habe ich ihn mit dunkler Kuvertüre überzogen. Bei mir war er nach 55 Minuten auf den Punkt gebacken und ließ sich auch problemlos aus der Form lösen.

20.10.2020 16:34
Antworten
flowerdoro

Mmmh! Habe noch gehackte Walnüsse, Schokoraspel und einen Schuss Rum zugegeben und das Ganze als Muffins gebacken. So schnell gemacht und so lecker!

18.10.2020 22:11
Antworten
misonchen

Ein wirklich saftiger Kuchen! Da nicht mehr so viele Nüsse da waren, kamen noch gemahlene Mandeln dazu. Das passte super. Wird auf jeden Fall wieder gebacken.

05.10.2020 10:10
Antworten
alaKatinka

Hallo, wir fanden ihn wirklich sehr gut. Wird es öfter geben. LG Katinka

09.09.2020 08:19
Antworten
manu_2014

Ich liebe diesen Kuchen! Hab ihn schon oft gebacken. Inzwischen auch gern mit folgenden Abwandlungen: - Teffmehl statt Weizenmehl - Rohrohrzucker statt raff. Zucker - mit hochwertigem Olivenöl - zusätzlichen Schokodrops Und heute erstmalig: 200-300 g TK Heidelbeeren zusätzlich untergerührt und den Teig auf einem kleinen Blech ausgebacken. Das macht den ohnehin super saftigen Teig noch etwas frischer! Ein tolles Rezept! Danke :-)

24.07.2020 14:54
Antworten
jotodo

Hallo Rocky! Ich habe am Wochenende diesen feinen Kuchen gebacken. Er ist unkompliziert zu backen und das Ergebnis hat uns voll überzeugt. Diesen saftigen, feinnussigen Kuchen wird es sicher noch öfter geben! Liebe Grüße Monika

09.03.2010 20:06
Antworten
ritschka

Dieser Kuchen ist sehr lecker und ganz und gar nicht trocken, ist leicht zu machen und schnell fertig. Wunderbar, danke. LG Ritschka

19.10.2009 17:31
Antworten
Rocky73

Hallo Ritschka! Vielen Dank fürs Probieren des Gugelhupfes und der tollen Bewertung. Freue mich sehr, dass er geschmeckt hat. Liebe Grüße von Rocky73

19.10.2009 18:49
Antworten
Schwabenperle1

Einfach zu machen und sehr lecker!!!! Danke für das Rezeipt !!!!! LG Margit

26.09.2009 01:24
Antworten
Rocky73

Hallo Margit! Vielen Dank für die tolle Bewertung. Freut mich, dass der Gugelhupf euch auch geschmeckt hat. Liebe Grüße von Rocky73

26.09.2009 06:39
Antworten