Feines Tomatenrisotto


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 22.09.2009



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), fein gehackt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
4 EL Butter
300 g Reis, italienischer Rundkornreis
700 g Tomate(n), vollreife
200 ml Weißwein, trockener
700 ml Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
½ Bund Oregano, fein gehackt, ersatzweise 1/2 TL getrockneter
½ Bund Petersilie, fein gehackt
Salz und Pfeffer
50 g Parmesan, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Haut der Tomaten einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und häuten. Die Tomaten halbieren, die Stielansätze herausschneiden, entkernen und dann das Fruchtfleisch würfeln.
Die Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken. Die Hälfte der Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen darin glasig dünsten.
Den Reis dazu und unter Rühren andünsten, bis alle Reiskörner mit einem leichten Fettfilm überzogen sind.
Die Tomaten zum Reis geben, Weißwein dazu und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren einköcheln, bis die Flüssigkeit vollkommen aufgesogen ist.
Nach und nach die Brühe dazugießen, rühren, immer wieder warten, bis die Flüssigkeit wieder aufgenommen wird, wieder Brühe dazu und nicht vergessen immer wieder umzurühren, sonst bäckt der Reis am Topfboden an.
Die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken.
Wenn das Risotto fertig ist, kommen die Kräuter dazu und werden gut untergemischt.
Den Topf vom Herd nehmen, die restliche Butter zusammen mit dem geriebenen Parmesan unterrühren.

Wichtig: Die Tomaten sollten wirklich einen guten Geschmack haben!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Happiness

Hallo Ein schönes Rezept. Wir hatten dazu gebratene Zanderfilets. Liebe Grüsse Evi

01.10.2017 11:01
Antworten