Sauerkirsch-Sirup für Faule


Rezept speichern  Speichern

ohne Entsafter und ohne Entkernen

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 22.09.2009 5225 kcal



Zutaten

für
2 ½ kg Sauerkirschen, frische
500 ml Wasser
1 kg Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
5225
Eiweiß
20,00 g
Fett
11,25 g
Kohlenhydr.
1,217,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Kirschen waschen und nicht entsteinen (sonst geht das Kirschkernaroma verloren). Mit dem Wasser in einen großen Topf geben und ca. 10 Minuten kochen. Dabei die Kirschen immer wieder mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

Dann die gesamte Kirschpampe durch eine Mullwindel oder ein Küchentuch filtern. Dabei gut ausquetschen, es kommt immer noch sehr viel Saft heraus. Wir hatten danach 2 Liter Kirschsaft. Den Kirschsaft mit 1 kg Zucker aufkochen und in saubere Flaschen abfüllen.

Wer mag, kann mit den Kirschkernen ein Kirschkernkissen befüllen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MissMarbles

Habe Dein Rezept ausprobiert und finde es wunderbar. Süß, aber nicht zu süß und es entsteht ein wunderbares Aroma, vielleicht durch die mitgekochten Kerne? Dein Rezept und der pfiffige Kommentar von 9933Tine hat uns auf eine eigene Rezeptidee gebracht, die Ihr ab jetzt auch finden könnt: den StoDo Mocktail, oder für diejenigen, die es lieber alkoholisch mögen, den St. Lorenz Cocktail. nordlichthh, vielen Dank für das tolle Rezept und 9933Tine, Dir vielen Dank für die schöne Idee der Resteverwertung (auch wenn das Kernepulen recht aufwändig war :-) )

14.08.2019 08:33
Antworten
stockrose6608

Oh das ist mitgedacht … alles verwenden , mache ich nach! Danke

04.07.2019 13:02
Antworten
9933Tine

Habe das Rezept auch ausprobiert. Allerdings habe ich es mir etwas einfacher gemacht. Alle Kirschen durch den Dampfentsafter. Ein Teil zu leckerem Sirup verarbeitet, einen Teil als Saft gelassen und dann noch Kirschkerne raus gesucht und der Kirschrest zu Marmelade verarbeitet.

26.07.2016 16:09
Antworten
Neeza79

Hab gerade Dein Rezept ausprobiert weil ich nicht mehr wusste wohin mit meinen vielen Sauerkirschen. Immer nur Marmelade ist ja auch langweilig. Echt ein super Rezept, kräftiger, sehr intensiver Geschmack, richtig lecker. Danke

17.07.2016 14:30
Antworten