Sloppy Joe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.09.2009 1140 kcal



Zutaten

für
400 g Hackfleisch vom Rind
500 ml Tomate(n), passierte
2 kleine Paprikaschote(n) oder 1 große, rot
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Essig
1 EL Zucker, braun
Salz und Pfeffer
evtl. Chili
n. B. Öl zum Braten
6 Brötchen (Hamburgerbrötchen)

Nährwerte pro Portion

kcal
1140
Eiweiß
57,23 g
Fett
53,60 g
Kohlenhydr.
105,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Paprikaschoten und die Zwiebeln würfeln (ca. 0,5 cm). Den Knoblauch fein hacken.

Das Öl in einer großen Pfanne oder einem Topf sehr heiß werden lassen. Zwiebeln und Hackfleisch dazugeben und krümelig braten. Paprika, Knoblauch und Chili (wenn gewünscht) dazugeben, dann die Temperatur reduzieren.

Nach wenigen Minuten mit den passierten Tomaten ablöschen und mit dem braunen Zucker, Salz, Pfeffer und Essig würzen. Die Soße bei niedriger Temperatur reduzieren lassen, bis sie sehr dickflüssig ist.

Die Hamburgerbrötchen aufschneiden und in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Temperatur anrösten (die Innenseite nach unten). Dann jeweils etwas von der Soße auf eine Brötchenhälfte geben, die andere draufsetzen und servieren.

Servietten nicht vergessen! Extrem kleckeriges Essen (sloppy eben), aber sehr lecker!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Ich habe 300g Passierte Tomaten genommen, ein wenig Senf kam auch dazu. Die Brötchen habe ich selbst gebacken. Ach ja, warum werden für 2 Portionen 6 Brötchen gebraucht? Uns, vor allem den Buben, hat es prima geschmeckt. Ich finde ein großes Salatblatt, das direkt auf das Brötchen platziert wird, ziemlich praktisch. So weicht es nicht so schnell durch und man kann sich also mehr Zeit zum Essen lassen. Vielen Dank für`s Einstellen. Grüße von Goerti

17.04.2021 21:45
Antworten
JuJu137

Schmeckt total gut. Bei uns reicht die Füllung allerdings für 12 Burgerbrötchen :)

24.02.2020 07:36
Antworten
Merlana

Wir sind begeistert. ich war immer aus den amerikanischen Serien neugierig wie das wohl schmeckt und bin dankbar für das Rezept.

14.02.2017 19:03
Antworten
MrsSch

Sehr lecker!! Einfach der Hammer!!!

10.02.2017 17:59
Antworten
HoldeMaid

Danke! Freut mich total, dass es dir gut geschmeckt hat! :)

07.01.2017 19:12
Antworten
LaSpinosa

Wirklich ein sehr leckeres Rezept und ich finde, dass es dem kanadischen Sloppy Joe, so wie ich es kenne, sehr nahe kommt. Ich gebe immer noch eine Scheibe Scheiblettenkäse mit in den Burger. Die zerläuft durch die Wärme ganz von selbst.

15.12.2011 14:46
Antworten
onlyspikey

Habe das Rezept heute ausprobiert. Ich finde nicht das es dem Sloppy Joe aus den USA nahe kommt. War totzdem lecker...

10.02.2010 18:51
Antworten
Trevis

Schwierig zu essen, aber lecker...

03.10.2009 01:12
Antworten
HoldeMaid

Irgendwie weiß ich nicht, wie man eigene Rezepte bearbeiten kann, deswegen schreib ichs halt jetzt als Kommentar: Die Menge an Sauce ist eher für 3-4 Personen.. dann braucht man halt auch mehr Brötchen (so 9-12)

23.09.2009 06:54
Antworten
Picaflora

Hallo HoldeMaid, du solltest deine Rezepte in deinem Kochbuch unter "Text editieren" bearbeiten können und dann schließlich auf "übernehmen" klicken.

04.07.2013 14:43
Antworten