Tomaten-Schafskäse-Quiche


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (59 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.09.2009



Zutaten

für
4 Scheibe/n Blätterteig, TK, aufgetaut
200 g Schafskäse
1 Becher Kräuterfrischkäse
2 Ei(er)
1 Knoblauchzehe(n)
2 Tomate(n)
1 Paprikaschote(n), gelb
Thymian
Oregano
Salz und Pfeffer
10 Oliven, schwarze, ohne Stein
2 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Blätterteigplatten etwas überlappend in eine ausreichend große Auflaufform mit Rand legen und andrücken. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Den Schafskäse zerbröckeln und in eine Schüssel geben, Frischkäse, Eier, Knoblauch, Oregano, Salz und Pfeffer hinzufügen und alles miteinander verrühren. Diese Masse auf den Blätterteig streichen. Die Tomaten in Scheiben schneiden, die Paprikaschote in Streifen und beides auf der Käsemasse verteilen. Mit Thymianblättchen bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

20 Minuten backen. Dann die Oliven inzwischen in Scheiben schneiden, auf die Quiche geben und die Quiche weitere 15 Minuten backen.

Mit grünem Salat ein leckeres Sommergericht.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

accina

Sehr lecker. Ich hatte noch dünne Zwiebelringe und Salamistreifen drübergestreut. Perfekt!

30.08.2020 11:54
Antworten
prinzessin69

Sehr lecker, ich habe eine hälfte mit Feta und die andere mit Mozzarella gemacht, ansonsten wie im Rezept. Von mir gibt es 5 ⭐.

13.03.2020 20:27
Antworten
Venecia89

Sehr sehr lecker Ich kann es nur weiterempfehlen.. Bild wird hochgeladen

05.01.2020 19:19
Antworten
alittlfreak

Die Quiche geht ruckzuck und schmeckt dazu auch noch! „Leider“ habe ich mehr Schafskäse als angegeben genommen, die restlichen Angaben aber gleich gelassen. Dadurch hat er sehr nach Schafskäse geschmeckt. Ich werde beim nächsten Mal mehr Tomaten und Paprika reinmachen, denn beides macht die Quiche schön frisch. Kann mir das Rezept auch noch gut mit getrockneten Tomaten und Rosmarin vorstellen. Das probiere ich auch auf alle Fälle aus. Die Quiche wird es bei uns also wieder geben. Danke für das Rezept. Foto kommt :)

21.12.2017 19:24
Antworten
JuniaJakob

Sooooo lecker! Wirklich, das war uns ein Festschmaus! Habe 3 Sorten Cocktailtomaten (rote, gelbe, schwarze) und zusätzlich einige kurz angebratene Hähnchenfiletstückchen dazugetan. Für mich hätte es auch gern vegetarisch sein dürfen, aber meinem Mann zuliebe... Es passte aber auch sehr gut. Ansonsten habe ich das Rezept exakt umgesetzt. Es ist wirklich perfekt - und schnell gemacht dazu! Herzlichen Dank! Viele Grüße und ein Foto sendet JuniaJakob

10.07.2015 20:12
Antworten
ases

Einfach und schnell zuzubereiten. Ich habe allerdings die Tomaten durch Zucchini ersetzen müssen, nachdem ein Gast mit einer Tomatenunverträglichkeit zu kämpfen hat.

10.06.2013 09:04
Antworten
Sanjana18

Sehr lecker... heute spontan ausprobiert, hatte allerdings keine Paprika da, dafür aber frische Champignons. Habe aber auch alles in der Schüssel zusammengemischt und dann auf den Teig gegeben.

09.06.2013 17:45
Antworten
Locke666

Ich habe das Rezept dahingehend abgeändert, dass ich erst das Gemüse auf dem Blätterteig verteilt habe und dann die Ei-Käse-Mischung darübergegossen habe. Die Oliven habe ich weggelassen. Zusätzlich zur Paprika und Tomate habe ich dann noch eine kleine Zucchini genommen. Den Knoblauch kann man, wenn man gut gewürzten Kräuterfrischkäse nimmt, auch weglassen. Alles in allem ein sehr leckeres Rezept, das man auch gut variieren kann. Danke

26.10.2011 13:14
Antworten
sabine1703

Meine Familie war skeptisch, hat aber allen sehr gut geschmeckt. Habe die Mengen an meine Auflaufform angepasst und schwarze Oliven mit Stein genommen. Sah perfekt aus, leider hatte niemand eine Kamera parat. Vielleicht beim nächsten Mal. Danke

22.07.2010 19:53
Antworten
walkerin

Lecker, lecker, lecker!!!! Es hat uns ganz hervorragend geschmeckt, das Rezept ist perfekt. Da gerade Bärlauchzeit ist und ich diesen im Garten habe, habe ich diesen statt Knoblauch genommen, kann ich nur empfehlen. Das Öl habe ich weg gelassen. Gruß walkerin

19.04.2010 18:17
Antworten