Braten
Geflügel
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Mittlerer- und Naher Osten
Reis
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Persischer Reis mit Hähnchen, Cashews und Rosinen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.09.2009



Zutaten

für
½ TL Ingwerpulver
1 Chilischote(n)
1 TL Paprikapulver
½ TL Salz
2 EL Öl, neutrales
½ TL Pfeffer, schwarzer
8 Hähnchenunterkeule(n)
2 Beutel Reis, (parboiled)
1 Karotte(n)
100 g Cashewnüsse, (Chili-Cashews)
3 EL Rosinen
Zimtpulver
Korianderpulver
Safranpulver
100 ml Hühnerbrühe, heiße

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Ruhezeit ca. 240 Min. Gesamtzeit ca. 260 Min.
Die Zutaten von Ingwer bis Pfeffer miteinander verrühren, die Hähnchenschenkel damit einpinseln und abgedeckt im Kühlschrank einige Stunden marinieren.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und die Hähnchenschenkel darin 40 Minuten auf dem Blech backen.

Den Reis inzwischen nach Packungsanleitung garen.

Die Karotten raspeln und in etwas Butter anbraten. Die Hühnerbrühe mit Chili-Cashews, Rosinen, Zimt, Koriander und Safran verrühren, zu den Karotten geben und den Reis unterheben.

Mit den Hähnchenschenkeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Berenike

Upps da ist wohl was verloren gegangen. Habe frischen Ingwer und Hähnchenbrust im Haus und statt Koriander Bärlauchblüten. SUPER☺ LG Berenike

02.05.2015 20:33
Antworten
Berenike

Hallöchen -habe grad das Rezept nachgekocht

02.05.2015 20:31
Antworten