Bewertung
(15) Ø3,94
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
15 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.09.2009
gespeichert: 437 (0)*
gedruckt: 1.168 (3)*
verschickt: 19 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.11.2008
10.990 Beiträge (ø3,12/Tag)

Zutaten

125 g Hirse
500 ml Wasser
3 kleine Äpfel, süß-sauer
1 EL Honig, oder Rohrohrzucker
1 Prise(n) Zimt
1 Prise(n) Ingwer
 etwas Butter
1 Prise(n) Salz
50 g Nüsse, oder Kerne oder Samen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hirse waschen (evtl. einweichen, muss aber nicht sein). Hirse in kaltem Wasser aufsetzen, aufkochen, bis zu 10 Minuten mäßig kochen lassen. Nicht umrühren, dann bleibt die Hirse körnig.

Die beiden Äpfel hinein schneiden und mitgaren. Gewürze zufügen. 20 Min. quellen lassen. Wenn zuviel Flüssigkeit verdampft, etwas nachgeben. Zuletzt die Butter zufügen und schmelzen lassen. Nüsse, Kerne oder Samen zugeben.
Ist die Hirse noch zu körnig, etwas länger quellen lassen und bei Bedarf noch Wasser hinzugeben.
Garzeit insgesamt 30-40 Minuten.

Tipp:
- Wasser ersetzen durch Milch oder Sahne-Wasser-Gemisch oder Apfelsaft.
- Wenn die Hirse beim Kochvorgang sehr schäumt, einige Tropfen Öl beigeben.
- Es gibt Hirse, die nur 10 Minuten Garzeit hat und ohne quellen gar wird. Sie bleibt beim Kochen körniger.
- Das Gericht kann auch mit anderem Obst und Fruchtsaft gemacht werden. Aber Apfelhirse ist echt das leckerste. Tolle Büromahlzeit im Winter. Hirse wärmt.
- Als süßes Hauptgericht muss man ca. 120 g Hirse und mehr Obst nehmen.