Arabische Hackfleisch - Gemüse - Pfanne mit Couscous


Rezept speichern  Speichern

Leckeres, einfaches und schnelles Gericht, pseudoarabisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.02
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.09.2009 900 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
500 ml Tomate(n), passiert
1 Zwiebel(n)
1 Aubergine(n)
1 Zucchini
1 Paprikaschote(n), rot
2 Tomate(n)
4 TL, gestr. Zimtpulver
1 Prise(n) Chiliflocken oder Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer
500 g Couscous (Instant)
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
900
Eiweiß
42,38 g
Fett
37,14 g
Kohlenhydr.
97,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die gehackte Zwiebel und das Hackfleisch in etwas Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die in etwa 1,5 cm große Würfel geschnittenen Gemüse (Zucchini, Aubergine und Paprika) mit in die Pfanne geben und einige Minuten anbraten. Dann die geschnittenen Tomaten und das Tomatenpüree hinzugeben, alles einige Minuten schmoren und kräftig mit Zimtpulver, Salz, Pfeffer und Chiliflocken oder Cayennepfeffer abschmecken.

Couscous nach Packungsanleitung zubereiten und dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Terencia

Könnte ich für das Hackfleisch zusätzlich noch Kreuzkümmel zum würzen verwenden?

06.06.2020 11:45
Antworten
Mina-Mina

Einfach nur lecker😘😍 hab das erstmal heute Couscous gegessen und das als marokanerin😇 und wahr begeistert, die Soße einfach nur köstlich ❤️ kann ich wirklich jeden weiterempfehlen

11.04.2020 21:19
Antworten
DijeTetovare

*selbstgebackenes Brot sollte das heissen

28.08.2019 15:12
Antworten
DijeTetovare

Total lecker. Ich variiere immer mit dem Gemüse. Manchmal kommen noch Kichererbsen mit rein oder Möhren oder Kartoffeln.. was eben so da ist. Meistens benutze ich statt Tomaten einfach 1-2 Dosen stückige Tomaten. Das geht schneller :-) als Beilage meistens Couscous, manchmal auch Bulgur oder Pilavreis oder nur leckeres selbstgeckenes Brot und ein frischer Salat. * 5 Sternchen *

28.08.2019 15:11
Antworten
FrauenZimmerPaula

Ein mega leckeres Gericht!!!! Habe es heute das erste Mal gemacht und es schmeckt super. Zu den 4 TL Zimt habe ich zusätzlich noch 2 TL Ras El Hanout dazugegeben und noch eine Dose Kichererbsen. Das wird definitiv wieder gekocht, denn es erinnert mich an meine Urlaube in Tunesien und Ägypten! <3

10.09.2018 16:59
Antworten
Letitias84

Hallöchen... ich Liebe die arabische Küche, daher habe ich auch ein arabisches Gewürz ,was es nur in wenigen arabischen Geschäften zu kaufen gibt, es heißt "Sieben Gewürz" und ist perfekt für dieses Gericht. Es enthält unteranderem zb auch einen perfekte Anteil von Zimt. Was genau noch mal drin ist, weiß ich leider nicht mehr (habe es umgefüllt) aber wenn ihr das mal in einem arabischen Geschäft seht, nehmt es euch sofort mit...ihr kocht solche gerichte nur noch damit ;) lg claudi

17.02.2011 14:03
Antworten
Michala

Hallo! Laut Rezept soll man Tomatenpüree reingeben. Aber in der Zutatenliste steht überhaupt nichts. Wieviel soll man dann nehmen? ;-) Michala

21.01.2011 20:05
Antworten
Letitias84

hallöchen... doch da steht 500ml Tomaten passiert, das ist Tomatenpüree ;) lg Claudi

17.02.2011 13:57
Antworten
crochimochi

Grundsätzlich ein super Rezept, vielen Dank dafür! Einzig die Würzung musste ich für unseren Geschmack etwas überarbeiten: Zimt ist an sich schon ein SEHR intensives Gewürz. Aber mit 4 vollen Teelöffeln Zimt schmeckte uns dieses Gericht völlig zimtüberfrachtet, sodass von den eigentlichen Zutaten keinerlei Eigengeschmack mehr durchkam. Um aber die orientalisch Würze beizubehalten, habe ich es beim zweiten Versuch folgendermaßen variiert: 1/2 - 2 TL Zimt, 1 TL Piment gemahlen, 1/2 TL Nelken gemahlen. So schmeckte es für uns perfekt und war immer noch sehr orientalisch-würzig!

13.03.2010 12:42
Antworten
DerKüchensklave

Hallo! Danke für den Hinweis. Die "nur-Zimt-Variante" ist sicherlich etwas zimtlastig, da hast Du vollkommen recht. Ich freue mich schon darauf, Deine Würzmischung mal auszuprobieren. Das mit den Nelken passt bestimmt sehr gut! Grüße vom Küchensklaven

13.03.2010 14:40
Antworten