Festlich
Fingerfood
kalt
Party
raffiniert oder preiswert
Snack
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pflaumen mit Hühnerleberfüllung

mal eine andere Füllung für Trockenpflaumen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.09.2009



Zutaten

für
30 Pflaume(n) (Softpflaumen), getrocknet, ohne Stein

Für die Füllung:

300 g Hühnerleber(n)
1 dl Cognac
½ TL Kräuter, gemischt, italienische
1 Schalotte(n), fein gewürfelt
1 EL Butterschmalz, zum Braten
Salz und Pfeffer
125 g Butter, weiche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 14 Stunden Gesamtzeit ca. 14 Stunden 30 Minuten
Hühnerleber trocken tupfen, putzen, in kleine Stücke schneiden. Mit Kräutern und Cognac vermischen, zugedeckt über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Am nächsten Tag in ein Sieb geben, gut abtropfen lassen, Flüssigkeit auffangen.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Leber und Schalotte von allen Seiten braten. Aufgefangene Flüssigkeit zufügen, einmal aufkochen, Pfanne vom Herd nehmen. Leber mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas auskühlen lassen, dann mit der Flüssigkeit pürieren. Die Butter schaumig aufschlagen und gründlich mit der Lebermasse mischen, abschmecken.

Mindestens zwei Stunden kühl stellen, dann die Pflaumen damit füllen. Bis zum Servieren gekühlt aufbewahren.

Tipp:
Die Füllung schmeckt auch gut auf Crackern oder geröstetem Baguette und Toastbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.