Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Sommer
Italien
Europa
Auflauf
Vegetarisch
warm
raffiniert oder preiswert
Snack
Vollwert
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Auberginenröllchen mit Mozzarella und Tomatensauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 20.09.2009 523 kcal



Zutaten

für
2 große Aubergine(n), längliche
Salz
1 EL Olivenöl
3 EL Olivenöl
3 EL Semmelbrösel
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
½ Bund Petersilie, glatte, fein gehackt
½ Bund Basilikum, fein geschnitten
4 EL Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer, schwarzer
3 Kugel/n Mozzarella, in dünnen Scheiben

Für die Sauce:

2 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n), gewürfelt
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 kg Tomate(n), (Eiertomaten)
½ Chilischote(n), ohne Kerne, fein gehackt (nach Belieben mehr)
1 Glas Weißwein
Salz und Pfeffer, schwarzer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
523
Eiweiß
24,57 g
Fett
34,31 g
Kohlenhydr.
20,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für die Tomatensauce die Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten und entkernen. Das Tomatenfleisch fein hacken. Zwiebel und Knoblauch im heißen Öl anschwitzen, Tomaten, Chili und Wein zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Auf kleiner Flamme eine gute halbe Stunde oder länger leise kochen lassen, bis die Sauce sämig ist. Noch mal abschmecken.

Die Auberginen mit der Aufschnittmaschine längs in ½ cm dicke Scheiben schneiden, es sollen 16 Scheiben entstehen. Die Anschnitte anderweitig verwenden oder wegwerfen.
Eine Grillpfanne mit Öl einpinseln und die Scheiben nacheinander braten, dabei immer wieder wenden. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.

1 El Öl in einer Pfanne erhitzen und die Semmelbrösel mit dem Knoblauch darin leicht anbräunen. In eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.
Dann die gehackten Kräuter und den Parmesan untermischen und mit wenig Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Mit dem restlichen Öl zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
Die Auberginenscheiben mit der Kräuterpaste bestreichen, mit den Mozzarellascheiben belegen und aufrollen.

Die Tomatensauce in eine flache, ofenfeste Form gießen und die Röllchen mit der Naht nach unten hinein setzen. Bei 200 Grad im Ofen ca. 20-25 Minuten backen, bis der Mozzarella beginnt zu zerlaufen.

Nach Belieben mit Basilikum garnieren und heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lilith23

das rezept ist klasse. wenn dir die zeit fehlt,machst du einfach nach dem anbraten die auberginen in eine kastenform und überbackst das ganze mit parmesan.

10.01.2018 17:30
Antworten
sveniia

Hat super geklappt und war richtig lecker:) Danke!

17.07.2017 12:01
Antworten
oveja-negra

Guten Abend zusammen, was für ein geniales Rezept. Ich kann aber einfach nicht anders...ich muss immer verwerten was im Kühlschrank bzw. Haus ist, deshalb kann ich mich nie 100% ans Rezept halten. Aber genau das macht's so wahnsinnig lecker und eben einfach mal 'anders'! Deshalb DANKE für die tolle Idee. Ich habe in die Sosse zusätzlich einen viertel Liter Rotwein und 200ml Sojasahneersatz gegeben und die Röllchen halb mit Mozarella und halb mit Chili-Tofustreifen gefüllt... mit Parmesan überbacken und Basmatireis dazu serviert. 5 Sterne!!! Das einzige was sehr zeitaufwändig ist, ist das anbraten der einzelnen Scheiben. Aber das ist es absolut wert. LG Oveja

01.02.2017 20:19
Antworten
Hannah_west

Wir haben das in unserer WG gekocht und sind super begeistert. Haben, der Einfachheit halber, statt dem 1kg Tomaten, 1kg passierte Tomaten genommen. Für uns als Studenten schon deutlich aufwändiger als unsere sonstigen Rezepte, aber trotzdem 4 Sterne. Es macht super satt und schmeckt dabei total lecker :) Können wir nur weiterempfehlen bestimmt auch in anderen Versionen (mit Fleisch oder Feta etc.)!

28.10.2016 10:37
Antworten
moni4561

hallo,ich habe die röllchen einfach zu spaghetti Napoli gemacht. Hat super lecker dazu geschmeckt. Tolles Rezept, Gruß moni

22.08.2016 18:54
Antworten
calagoesla

ich habe statt Mozarella Ziegenfrischkäse verwendet. Harmoniert auch perfekt mit der Kräuterpaste : )

25.08.2012 09:03
Antworten
UlrikeM

Ganz bestimmt! Ich hatte auch schon dran gedacht, nur die üblichen Verdächtigen, die hier so was (vom Buffet) verspeisen, sind leider nicht alle Ziegenkäsefans... Ziegenkäse ist in jedem Fall eine gute Alternative. Lieben Gruß Ulrike

25.08.2012 11:48
Antworten
Blubbelchen89

Huhu, danke für dieses super geile Rezept habe es grade mit meiner Familie gekocht und gegessen . Das war das erste mal überhaupt das ich Morzarella gegessen und ich bin super begeistert und total hin un weg das war so richtig lecker ..... Werde es jetzt wohl öfter kochen . Danke noch mal fürs reinstellen ;) Liebe Grüße Steffi ( Blubbelchen89)

27.11.2011 18:36
Antworten
turbo-lenta

Ein sehr stimmiges Rezept, das Spass macht, es nachzukochen. Konnte keine Kritikpunkte finden, deshalb 5 Sterne von mir. LG Lenta

31.01.2011 08:05
Antworten
UlrikeM

Auf den Fotos waren die Röllchen noch nicht überbacken. Allerdings sehen sie dann auch nicht viel anders aus. Die Tomatensauce ist in diesem Fall mit Passata aus der Flasche gekocht und war noch mit Basilikum angereichert.

06.04.2010 02:27
Antworten