Frühlingspfanne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.55
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 17.02.2004 487 kcal



Zutaten

für
200 g Nudeln
3 Scheibe/n Schinken, gekochter
250 g Spargel, grüner
1 Handvoll Bärlauch, reichlich
100 g Champignons, frische
Pfeffer
Salz
2 EL Öl (Olivenöl)
1 EL Sahne
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
487
Eiweiß
23,23 g
Fett
10,21 g
Kohlenhydr.
74,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Nudeln nach Packungsanweisung kochen und abgießen, beiseite stellen. Die unteren Enden des grünen Spargels abschneiden, den Spargel in 2-3 cm lange Stücke schneiden und in ca. 10 Minuten in Salzwasser mit einer Prise Zucker gar kochen. In der Zwischenzeit den Schinken klein schneiden, den Bärlauch hacken, die Champignons in Scheiben schneiden. Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Schinken und Champignons anbraten, nach ca. 3 Minuten den Bärlauch dazu geben, pfeffern und salzen. Kurz darauf Nudeln und Spargel beifügen, kurz mitbraten, fertig. Wer möchte, kann zum Schluss noch einen Schuss Sahne hinzufügen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Damaris16

Hallo! Koche die Nudeln immer wieder gerne, allerdings blanchiere ich den Spargel aus Zeitgründen nicht vorher sondern brate ihn gleich als erstes in der Pfanne an. Wird genauso lecker! lg Damaris

17.04.2018 17:35
Antworten
pasiflora

Hallo! Komischerweise gibt es das Rezept hier im gleichen Wortlaut(!) gleich zweimal von verschiedenen Autoren. Hatte heute die Idee, mal Spargel mit Champignons zu kombinieren und bin auf diese und eine weitere Fruehlingspfanne gestossen. Aber das nur nebenbei. Was mich bei der Rezeptbeurteilung hier wundert, warum niemand schreibt, das das Gericht am Ende sehr trocken ist? Ich habe noch Spargelsud und Milch zugeben muessen, und hatte dann eher eine Champignon-Sahne-Sosse mit Spargel. Insofern bin ich etwas ueberrascht ueber die Begeisterung hier... Gruss Pasi

21.06.2009 03:34
Antworten
rambojj

Habe weißen Spargel genommen, da mir der grüne nicht schmeckt.

17.07.2007 09:10
Antworten
silky1975

Habe den Bärlauch durch Rucola ersetzt, da ich nicht komplett auf das Grünzeug verichten wollte, ausserdem eine kleine Zehe Knoblauch dazugegeben! Schmeckt so auch superlecker!

11.05.2007 16:12
Antworten
sklimperle

Da es im Moment keinen frischen Bärlauch mehr bei uns gibt (blüht ja gerade), habe ich den Schinken und die Pilze mit Bärlauchpesto angebraten, das enthaltene Öl genügt zum Anbraten vollkommen. Statt Sahne hab ich gleich beim Braten zwei Esslöffel Schmand hinzugegeben und danach die Nudeln - kam klasse an und steht demnächst sicher wieder auf dem Speiseplan.

02.05.2007 08:17
Antworten
emeyer5

Hallo! kann mir jemand sagen womit ich Baerlauch erstzen kann, denn bei uns gibt es den nicht. Herzlichen Dank im Voraus! LG. Esther

15.04.2007 10:22
Antworten
Bigggii

Ja , hallo Esther, Bärlauch schmeckt wie Knoblauch, aber man riecht nicht danach. Also kannst Du Knobi mit reingeben. Gibst Du auch noch etwas Petersilie mit dran, mindert es den Geruch von Knobi. Oder noch besser Du ißt ihn danach roh / frisch LG Biggi aus D.

15.04.2007 10:37
Antworten
Baerenkueche

Ein leckeres Pfannengericht, das uns sehr gut geschmeckt hat. LG Elvira

15.05.2005 11:19
Antworten
gstracke44

Das gabs bei mir gestern, den nicht gerade frühlingshaften Temperaturen zum Trotz...mit frischem Spargel und Pasta Mista - beides aus dem Aldi-Kühlregal. Es hat uns allen megalecker und bärlauchig gut geschmeckt. Danke für das Rezept!! LG Gaby

25.03.2004 12:32
Antworten
Cuddlecat81

Hatte noch eigenen Spargel im Froster, allerdings weißen... War aber auch super lecker. Echt zu empfehlen!!! Cuddle

17.02.2004 16:10
Antworten