Bewertung
(6) Ø4,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.09.2009
gespeichert: 185 (0)*
gedruckt: 920 (8)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
3.206 Beiträge (ø0,51/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Grieß, (Dinkelgrieß)
3 EL Rohrzucker
2 EL Butter
1 TL, gestr. Zimt
1 Prise(n) Salz
1200 ml Wasser
200 ml Sahne
  Zimt -Zucker oder Ahornsirup

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für das Karamell die Butter und den Zucker in einem Topf bei mäßiger Hitze schmelzen. Den Zimt zugeben und kurz mit anschwitzen (bis es leicht nach "Weihnachtsmarkt" duftet).
Das Wasser zugeben und das Karamell solange unter Rühren abkochen, bis es sich aufgelöst hat. Dann die Sahne, das Salz und den Grieß zugeben. Unter Rühren aufkochen, die Herdplatte abschalten, Deckel auf den Topf setzen und den Dinkelgrieß etwa 30 Minuten quellen lassen.

Nach Belieben mit Zimt-Zucker oder Ahornsirup servieren.

Der Grießbrei schmeckt warm als auch kalt.
Wenn er kalt serviert werden soll in Förmchen (am besten Silikon) füllen und im Kühlschrank erkalten lassen.

Dinkelgrieß schmeckt nussiger als Weizengrieß und ist in gut sortierten Super- bzw. Bio-Märkten erhältlich.