Wirsingrouladen mit Bulgur


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarische Variante mit orientalischem Touch

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.09.2009 541 kcal



Zutaten

für
1 Kopf Wirsing, 4 große Blätter davon
100 g Bulgur
Salz und Pfeffer
1 Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
etwas Butter zum Andünsten
1 TL Ras el Hanout
1 EL Rosinen
1 EL Pinienkerne
Öl zum Anbraten
200 ml Gemüsebrühe
100 ml Orangensaft
evtl. Butter, kalte, zum Binden der Soße

Nährwerte pro Portion

kcal
541
Eiweiß
16,76 g
Fett
25,67 g
Kohlenhydr.
59,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Wirsingblätter in kochendem Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken. Gut abtropfen lassen und trocken tupfen. Die dicken Mittelrippen herausschneiden.

Für die Füllung Bulgur in Salzwasser nach Packungsanweisung ca. sieben Minuten kochen. In ein Sieb abgießen.

Eine Zwiebel, Knoblauch und Möhre schälen, fein würfeln. In Butter dünsten, zum Bulgur geben. Rosinen und Pinienkerne untermischen. Alles mit Salz, Pfeffer und Ras el Hanout abschmecken.

Die Bulgurmasse auf die Wirsingblätter verteilen, die Seiten einschlagen und zu Rouladen aufrollen, mit Zahnstochern fest stecken.

Öl in einem Bräter erhitzen, die Wirsingrouladen von allen Seiten anbraten, herausnehmen. Die zweite Zwiebel, geschält und gewürfelt, im Bratfett andünsten, mit Gemüsebrühe und Orangensaft ablöschen. Rouladen zugeben und zugedeckt 20 Minuten schmoren.

Soße abschmecken. Falls notwendig, kalte Butterstückchen zum Binden der Soße einschwenken, nicht mehr kochen!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kesorino

Ein Gästeessen! Ich hab noch eine kleine pastinake dazugeben ... Alles sehr fein abgeschmeckt! man sollte nur drauf achten, dass man einen großen kohlkopf erwischt. Ich hätte nicht gedacht,dass mir der wirsing so gut schmeckt. herzlichen dank für dieses geniale Rezept!

20.03.2019 10:41
Antworten
lalalalalalala

Kann nur sagen Perfekt. Hat uns sehr gut geschmeckt kommt sicher wieder auf den Tisch. Habe alles genau nach Rezept gemacht ....... außer dass ich Frühkraut aus dem Garten verwendet habe keinen Wirsing. Danke für das Rezept. Foto ist hochgeladen und natürlich 5***** LG Elfi

16.06.2017 21:29
Antworten
risei

Hallo ars_vivendi, sehr sehr köstlich sind diese Rouladen. Ich hatte kein Ras-el-Hanout und habe mir mit dieser Gewürzmischung geholfen. http://www.chefkoch.de/rezepte/1273171232703180/Ras-el-Hanout.html Danke für das schöne Rezept. LG risei

28.01.2016 18:04
Antworten
charlyy1986

einer meiner lienlingsrezepte. Wenn ich Wirsing zu Hause habe, wird das gemacht!

11.12.2015 14:41
Antworten
Kügelchen74

Hallo, Hab heute die Rouladen gemacht und ich bin begeistert! Ich hab die Füllung etwas abgewandelt, indem ich noch eine große Spitzpaprika mitangebraten hab. Das Bulgur hab ich gewürzt mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Tomatenmark. Eine tolle vegetarische Variante, zumal ich seit zwei Monaten kein Fleisch mehr esse. LG Tina

02.03.2015 14:54
Antworten
wiebus

Hallo Ich habe die Kohlrouladen gestern gemacht ,eine sehr lecker vegetarische Variante,die wird es mit Sicherheit nochmal geben LG wiebus

22.02.2012 05:22
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Ich habe deine Wirsingrouladen heute nachgemacht, sie haben mir sehr gut geschmeckt. Das Ras el Hanout gibt einen ganz tollen Geschmack. In die Fülle habe ich (das habe ich in einem fast identischen Rezept im Internet gesehen) noch eine halbe klein gehackte Dattel (es war eine sehr große) und einige Cashewkerne gegeben, das war in dem anderen Rezept auch so (nur kamen dort keine Pinienkerne rein, ich habe sie schon verwendet). Das war sehr lecker. Die Rouladen habe ich mit Küchengarn fest verschnürt, das hat gut gehalten. Die Sauce habe ich auch mit Butter gebunden und dann noch schnell mit dem Stabmixer aufgemixt, so wurde sie schön cremig. Mein Bulgur brauchte allerdings länger, bis er gar war (stand auch so auf der Packung, dauerte ca. 17 Minuten). Ein tolles vegetarisches Gericht mit orientalischem Geschmack, fein, kommt wieder auf den Tisch. Danke für dein Rezept, ein bild werde ich noch hochladen. LG, Bali-Bine

03.01.2012 13:34
Antworten
Paella77

Hallo, habe gestern dieses Rezept nachgekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt!... das wird es öfters geben in der Wirsingzeit. Vor allem das Raz el Hanout gibt dem Ganzen, seinen besonderen Geschmack. vg...

22.01.2011 08:38
Antworten
arianova

klingt sehr lecker. ich werde das rezept bald ausprobieren, da ich ras el hanout geschenkt bekommen habe und vegetarische rezepte dafür suchte. ich habe mal etwas ähnliches gegessen, da war in der füllung zusätzlich noch ein bisschen schafkäse.

24.10.2010 14:04
Antworten
ars_vivendi

Hallo arianova, sicher passt Schafskäse, doch die Frage ist, ob da der feine Piniengeschmack nicht übertönt wird. Ich würde erst einmal mit preiswerteren Mandeln testen. Berichte doch bitte über das Ergebnis. In meinem Profil steht noch das Rezept für einen Marokkanischen Kichererbseneintopf, in dem ebenfalls Ras el hanout verwendet wird. Er schmeckt auch ohne Fleisch gut. Gruß Alex

24.10.2010 17:59
Antworten