Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Vegetarisch
Beilage
Winter
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Kürbis unter der Haube

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 19.09.2009 475 kcal



Zutaten

für
800 g Kürbisfleisch, vorbereitet
1 Gemüsezwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Öl
Salz
Pfeffer
1 Bund Kräuter, z. B. Petersilie, Schnittlauch, Dill, Kerbel, Majoran und Bohnenkraut

Für die Sauce:

2 EL Butter
1 EL Mehl
150 ml Milch
150 ml Sahne
100 g Käse, Emmentaler oder Gouda
100 ml saure Sahne
2 Eigelb
2 Bund Kräuter
2 Eiweiß
Salz und Pfeffer
Muskat
Schnittlauch, in Röllchen zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Kürbis waschen, evtl. schälen, in Stücke schneiden und auf einem Gemüsehobel sehr grob raspeln. Zwiebel und Knoblauch klein hacken, in Öl andünsten, die Kürbisraspel zufügen und noch ca. 5 Minuten weiterdünsten. Dann mit Salz, Pfeffer und vielen klein gehackten Gartenkräutern (nach Geschmack) mischen und abkühlen lassen.

Für die Sauce das Mehl mit der Butter anschwitzen und mit Milch und Sahne ablöschen. Unter Rühren aufkochen und vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann geriebenen Käse, saure Sahne und Eigelb unterrühren, Salz, Pfeffer, Muskat, evtl. Knoblauch und wieder sehr viele klein gehackte Gartenkräuter nach Geschmack unterrühren. Zum Schluss noch vorsichtig mit einem Schneebesen den Eischnee unterheben.

Das Gemüse in eine gefettete Auflaufform füllen und die Sahne-Käse-Sauce darüber geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze (160 Grad Umluft) ca. 25-30 Minuten überbacken.

Hier eignet sich wunderbar ein Hokkaido oder auch ein Gelber Zentner.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

caffeelatte

Hallo, ein super leckeres Rezept, hat es bei uns schon sehr oft gegeben. einfach perfekt. Habe den kürbis allerdings kleingeschnitten in Würfel, raspeln war zu Schwer. Habe auch schon einen Spagetti- Kürbis dazu verwendet der ist weicher in der Verarbeitung und schmeckt auch sehr gut. LG caffeelatte

23.02.2015 16:04
Antworten