Thymian - Öl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 19.09.2009



Zutaten

für
450 g Olivenöl, kalt gepresstes
1 Zweig/e Rosmarin
8 Zweig/e Thymian
2 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), getr.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 10 Minuten
Die Gartenkräuter waschen, alles Unschöne entfernen, gut trocknen lassen (ca. 12 Std).
Den Knoblauch schälen und klein schneiden. Die Kräuter und den Knoblauch in eine Flasche füllen und mit dem Öl auffüllen bis alle Zutaten bedeckt sind.

Das Würzöl vor dem Gebrauch 1 Woche durchziehen lassen. Es ist bis zu 4 Monaten haltbar.

Anmerkung von Chefkoch.de:
Selbst hergestellte Kräuteröle und in Öl eingelegtes Gemüse bergen gesundheitliche Risiken
Mitteilung Nr. 001/2016 des BfR vom 04. Januar 2016
Die Herstellung von in Öl eingelegtem Gemüse wie Paprika, Chili, oder Auberginen im Privathaushalt liegt im Trend. Gleiches gilt für die eigenhändige Herstellung von mit Knoblauch oder frischen Kräutern aromatisierten Ölen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) wurde gefragt, ob bei derartigen selbst erzeugten Lebensmitteln das Risiko einer Lebensmittelvergiftung durch Toxine von Clostridium botulinum bestehen könnte, wenn sie auf Vorrat produziert und über einige Zeit im Haushalt aufbewahrt werden. Nach einer Analyse der vorliegenden Daten aus der Literatur kommt das Institut zu dem Schluss, dass die Herstellungsverfahren im Privathaushalt nicht sicherstellen können, dass die Vermehrung von Clostridium (C.) botulinum und die Bildung von Botulinumtoxin in den Produkten generell unterbunden wird. Das BfR rät daher davon ab, selbst erzeugte Produkte wie Gemüse in Öl oder Kräuter in Öl im Privathaushalt auf Vorrat zu produzieren und zu lagern. Das gilt insbesondere für den Fall, dass die Produkte nicht vor dem Verzehr ausreichend erhitzt oder zum Kochen und Braten verwendet werden, sondern für die Zubereitung von Salaten und anderen rohen Speisen gedacht sind.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Neu_Lollo

Habe es ohne Knoblauch und Chili hergestellt. Handwarm mit frischem gutem Weißbrot "pur" gegessen - ein Gedicht!

28.08.2012 16:20
Antworten
civsation

Du hast es vor fast 2 Jahren angesetzt. Ist es denn immer noch nicht fertig? Du wolltest berichten... ;)

18.12.2013 13:11
Antworten
baerbel007

ich habe das Oel grade angesetzt und bin gespannt. Werde es berichten.

25.01.2012 19:17
Antworten
bplus

Das Öl ist sehr lecker geworden und wird fleißig für Salate und zum Anbraten von z.B. Gemüse verwendet. Foto ist unterwegs. LG bplus

17.09.2011 15:04
Antworten