Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.09.2009
gespeichert: 64 (0)*
gedruckt: 1.139 (9)*
verschickt: 13 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.12.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
570 g Mais
510 g Kidneybohnen
350 g Zwiebel(n)
1000 ml Tomate(n), passierte
850 g Tomate(n), in Stückchen
1000 g Hackfleisch vom Rind
2000 ml Rinderbrühe, Bio-, glutamatfrei
200 g Tomatenmark, 3-fach konz.
150 g Paprikaschote(n), rote
75 g Chilischote(n), Jalapenos
25 g Peperoni, rot, frisch
200 ml Rotwein, trockener
10 ml Aceto balsamico di Modena
10 g Kräuter der Provence, getrocknet
1 TL Senf, (Dijonsenf)
Lorbeerblätter
Knoblauchzehe(n)
2 EL Worcestersauce
2 EL Paprikapulver, edelsüß
  Salz und Pfeffer, bunter
  Kreuzkümmel
  Zucker
  Tabasco, roter
  Cayennepfeffer
  Sambal Oelek
  Öl, (Sonnenblumenöl)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Chilis aufschneiden, Kerne und Plazenta entfernen, gründlich waschen und in kleine Stücke schneiden, Zwiebeln klein hacken, Paprika entkernen und in Würfel schneiden.
Gehackte Zwiebeln in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl bei mittlerer Hitze 15 min schwitzten bis sie eine leicht bräunliche Färbung annehmen. Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken und am Schluss 3 min bei den Zwiebeln mitbraten.
Zeitgleich Öl in einem großen Topf (7,5l) erhitzen (höchste Stufe), sobald es leicht zu rauchen beginnt, das Hack hineingeben und dieses krümelig braten. Zwiebeln mit Knoblauch und die Chilis hinzufügen, das Hack mit Pfeffer, Salz, Cumin und etwas Brühpulver vorwürzen. Tomatenmark dazugeben und alles kurz rösten.
Jetzt den Topfinhalt mit Rotwein und Balsamico ablöschen. Die 2 Liter Rinderbrühe, passierte Tomaten und Tomaten in Stückchen dazugeben. Dann dem Ganzen Dijonsenf, Lorbeerblätter, Worcestersauce, Paprikapulver, Paprika und Zucker beifügen.
Den Doseninhalt auf einem Sieb mit Wasser gut ausspülen und ins Chili geben, ebenso die Kräuter der Provence. Alles kurz aufkochen lassen und gut umrühren.
Hitze nun auf niedrigste Stufe reduzieren, Chili mit Salz, Pfeffer und Cumin abschmecken. Bei gewünschtem höheren Schärfegrad mit rotem Tabasco, Cayennepfeffer und Sambel Oelek nachschärfen. Das Chili sollte daraufhin mindesten eine Stunde (besser 1,5h) leicht köchelnd ziehen. Dabei hin und wieder probieren und ggf. weiter abgeschmeckt, aber mit Vorsicht, da es eine erhebliche Verzögerung zwischen dem Würzen und der vollen Entfaltung des Aromas gibt.

Als Beilage empfiehlt sich Weißbrot, Baguette.