Dessert
Weihnachten
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weihnachtliches Lebkuchen - Schicht - Dessert

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 72 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 18.09.2003



Zutaten

für
200 g Lebkuchen
200 g Quark
250 g Sahne
1 Pck. Sahnesteif
1 TL Zimt
2 EL Grand Marnier
½ Glas Sauerkirschen
125 ml Saft (Kirschsaft)
100 g Puderzucker
Schokoladenraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Lebkuchen zerbröseln und in Grand Marnier und Kirschsaft einweichen. Quark mit Zucker und Zimt verrühren, Sahne mit Sahnesteif schlagen und unter den Quark heben. Immer 1 Schicht Quark, 1 Schicht Lebkuchen und einige Sauerkirschen übereinander in Dessertgläser schichten, die letzte Schicht sollte Quark sein, mit Schokoraspel bestreuen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

ach ja natürlich 5 Sterne!

17.01.2019 20:53
Antworten
Superkoch-kathimaus

sehr lecker, habe das Dessert alkoholfrei gemacht weil unser 2jähriger mit gegessen hat, es kam bei allen super an, bereits abgespeichert und wird wieder zubereitet! danke und LG kathi

17.01.2019 20:52
Antworten
Engelhai

Das Dessert kam an Weihnachten sehr gut an. Ich hatte den Zucker um die Hälfte reduziert, da ich Schokolebkuchen verarbeitet habe, die Gesamtsüsse war so für uns perfekt. Aufgrund der Kommentare habe ich auch weniger Kirschsaft verwendet. Zusammen mit dem Orangenlikör (Cointreau statt Gran Marnier) waren es 90ml Flüssigkeit, die Lebkuchenkonsistenz war damit schön breiig und nicht zu flüssig. Danke fürs Rezept.

30.12.2018 19:54
Antworten
Kochen_leicht_gemacht

Zu Weihnachten wollte ich meinen Gästen Mal was neues anbieten und kam dann beim Stöbern auf dieses Rezept. Grand Manier hatte ich nicht zu Hause und hab dies daher durch Amaretto ersetzt! Schmeckt einfach super und einige der Gäste wollten auch gleich das Rezept dafür haben!

29.12.2018 12:59
Antworten
tinamar73

Ich Dussel hatte tatsächlich vergessen, Kirschen zu kaufen! Daher mussten jetzt TK-Himbeeren dran glauben, die ich unaufgetaut dazwischen gegeben habe. Ausserdem habe ich die Creme nochmal geteilt und in eine Hälfte dunkles Kakaopulver gerührt, so habe ich verschiedene Schichten im Glas. Bin gespannt, wie es heute Abend schmeckt!

25.12.2018 12:54
Antworten
stella

Wir hatten das Dessert am Hl. Abend. Die Kombination von Kirschen, Lebkuchen u. Quark ist toll. Leider war die Masse zu süß. Wir hatten eine Mischung aus Lebkuchen mit Schoko- u. Puderzuckerguß. Ich denke auch 100 g Puderzucker im Quark sind zuviel. Gegesssen wurde das Dessert trotzdem. grüßle stella

25.12.2003 22:54
Antworten
Dicke13

anstelle von grand marnier haben wir amaretto genommen. ging auch, da mandellikör ganz gut zu weihnachten passt. an sich hat es gut geschmeckt, aber ich fand die lebkuchenmasse viel zu süß. wir haben auch allerdings nur lebkuchen gefunden, die mit schokolade verziert wurden. andere gibt es hier nicht. vielleicht lag es ja daran.

08.12.2003 07:54
Antworten
animalia

Die Variante a la Biolek ist einfacher und für mich leckerer! 10-12 ElisenLebkuchen (ohne Glasur auch etwas älter), 2 Gläser Sauerkirschen, 2 Becher Sahne a 200g, Zucker und Kirschwasser nach Geschmack: Lebkuchen von der Oblate trennen, klein bröseln; Sahne mit Zucker steifschlagen, Kirschen abgießen, aber Saft aufheben. Abwechselnd schichten, nach Belieben Saft und Kirschwasser draufgeben, mit Schlagsahne aufhören! Eine Stunde im Kühlschrank!

02.10.2003 12:03
Antworten
roslin

Dieses Rezept werde ich dieses Jahr an meinem Adventsessen machen. Geht schnell und wird bestimmt schmecken. Vielen Dank. LG roslin

19.09.2003 13:38
Antworten
baghira555

Das hört sich superlecker und sehr einfach an. Wird als nächstes Dessert (wenn keine Kids dabei sind) ausprobiert. VG baghira

19.09.2003 10:45
Antworten