Mashed Potatoes *mal ganz anders*


Rezept speichern  Speichern

mit im Ofen gebackenen Kartoffeln, Bacon und Knoblauch

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.09.2009



Zutaten

für
4 m.-große Kartoffel(n)
100 ml Milch oder Sahne
2 dicke Knoblauchzehe(n)
2 Scheibe/n Bacon
Butter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich schrubben, mit Butter einreiben und in einer Auflaufform 1-1,5 Stunden bei 170° Umluft garen. Wenn man eine Gabel in die Kartoffel sticht und die Kartoffel nicht daran hängen bleibt, sind sie gar.

Die Knoblauchzehen von der Schale befreien, würfeln, in ein mit Öl ausgepinseltes Gefäß geben und für 30 Minuten mit in den Ofen geben.

In der Zwischenzeit den Bacon in einer Pfanne schön knusprig braten, abkühlen lassen und in kleine Stückchen brechen.

Die gegarten Kartoffeln mit der Schale in einen Topf geben und mit einer Gabel grob zerteilen. Nun Milch (Sahne), Knoblauch, Salz, Pfeffer und etwas Butter dazugeben und alles zu einem Püree schlagen. Dann den Bacon unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

puntyNRW

SOOOO Lecker ! Haben es ohne Bacon gemacht da wir einen Vegetarier am Tisch hatten , aber auch so war es KÖSTLICH !!!! Danke :)

26.12.2012 18:31
Antworten
Bine66

Hallo, darf ich fragen, was zwei SCheiben Bacon wiegen? Der, den ich sonst kaufe, hat ca. 15-17 Scheiben pro 100 g - da sind zwei Scheiben nicht wirklich eine Option, oder? LG Bine66

08.11.2012 22:31
Antworten
Bourbie

Hallo Schockimaus, uns hat dein Kartoffelpüree sehr gut geschmeckt. Ich habe die Kartoffeln geviertelt und dann waren sie im Ofen auch viel schneller gar - hat bestens funktioniert. Danke für das schöne Rezept. Liebe Grüsse, Bourbie

20.12.2010 17:10
Antworten