Vegetarisch
Party
Brotspeise
Schnell
einfach
Fingerfood
Braten
Snack
Resteverwertung

Rezept speichern  Speichern

Knoblauchbrot litauische Art

leckere Brotsticks, ganz anders!

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 18.09.2009



Zutaten

für
300 g Brot(e), dunkles, kräftiges, z.B. Roggenbrot, Bauernbrot
2 Knoblauchzehe(n)
Salz
n. B. Öl zum Braten
evtl. Käse (Gouda)
evtl. Mayonnaise

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Brot in kleine Stücke (wie Pommes frites) schneiden, im heißen Öl von allen Seiten knusprig anbraten (das Brot saugt viel Öl auf!). In eine Schüssel geben und mit Salz bestreuen. Die Knoblauchzehen pressen und zum heißen Brot geben. Alles vermischen (wer möchte, kann natürlich auch Knoblauchpulver nehmen).

Zu dem Brot kann man Käse-Mayonnaise-Soße reichen (Gouda reiben, mit Mayonnaise vermengen und kurz in die Mikrowelle geben, dann die Soße über das heiße Brot gießen), es schmeckt einmalig! Es ist ein unersetzbarer Snack zu Bier und Wein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vkiefl

Hey Leute, seit meinem ersten Litauen Urlaub ein Muss ...

26.05.2020 01:22
Antworten
LineCaro

kann man es auch mit Toast machen?

25.04.2020 17:52
Antworten
astuke

Ja, kann man. Es schmeckt aber ganz anders.

26.04.2020 18:03
Antworten
emmxx

Super tolles und einfaches Rezept!!👍🏻

03.10.2019 19:30
Antworten
astuke

Ja, kann man! Passt perfekt zum Bier und Wein!

06.04.2019 06:21
Antworten
deinlakai

schmeckt das auch kalt noch?

07.11.2010 11:41
Antworten
astuke

Hallo Deinlakai, oh ja, das tut es! Gruß, astuke

09.11.2010 17:15
Antworten
deinlakai

super, das hatte ich gehofft! Dann gibts das nämlich zu meinem Nobel-Menue als "Apperitiv" zum Prosecco und zum Knabbern zwischen den Gängen. Freu mich schon :-)

11.11.2010 23:48
Antworten
brita2905

Hallo Astuke, ich habe gerade Dein Rezept entdeckt. Es klingt interessant, da ich gerne heißes Brot esse. Mit einer Sauce aus Käse kann ich mich anfreunden, mit der Mayonaise nicht unbedingt ;o)). Ich habe selbstgebackenes Brot, welches jedoch unbedingt gegessen werden "muss"... Dein Rezept klingt sehr vielversprechend; lecker und einfach zudem :o)). Lieber Gruß und einen guten Rutsch ins neue Jahr, Brita

31.12.2009 17:11
Antworten
astuke

Liebe Brita, um das altwerdende Brot zu verarbeiten, eignet sich dieses Rezept in der Tat! Die Sauce kannst Du ruhig auslassen, das uhrsprüngliche Rezept ist eben ohne Sauce. Danke für die guten Wünsche und frohes neues Jahr! Gruß, Astuke

01.01.2010 12:21
Antworten