Auflauf
Dips
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Mexiko
Rind
Saucen
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Enchilada Auflauf

aus Mexiko

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 17.09.2009 800 kcal



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Öl
500 g Hackfleisch, gemischtes
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Mais
Salz und Pfeffer
Chilipulver
2 große Tomate(n)
1 Flasche Chilisauce, (Texicana Salsa)
6 Tortilla(s)
100 g Cheddarkäse oder Gouda
200 g Schmand
2 Avocado(s), reife
2 EL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Hackfleisch darin knusprig braten. Kidneybohnen und Mais auf ein Sieb abgießen, durchspülen und gut abtropfen lassen. Zum Hack geben und alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Die Tomaten putzen, waschen und vierteln, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch von ½ Tomate in sehr feine Würfel, den Rest in gröbere Würfel schneiden. Die groben Tomatenwürfel zum Hack geben, die Texicana Salsa angießen, alles vermengen und abschmecken.

Die Tortillas mit insgesamt 2/3 der Hackmasse füllen, jeweils fest zusammenrollen und quer halbieren. Die restliche Hacksauce auf dem Boden einer flachen Auflaufform verteilen und die gefüllten Tortillas darauf legen. Den Käse fein reiben, mit Schmand verrühren und Kleckse der Mischung auf den Enchiladas verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C, Umluft 175°C, Gas Stufe 3, ca. 20 Minuten überbacken.

Dazu einen Dip reichen: die Avocados halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch aus den Schalen lösen. (Ein Tipp: ich schäle die Avocados mit einem ganz normalen Sparschäler, halbiere sie dann und löse den Stein heraus. Das Fruchtfleisch aus der Schale zu kratzen, ist viel zu aufwändig und gar nicht nötig.) Das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken, Zitronensaft und die kleinen Tomatenwürfel unterrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bibip13

Den Ausdruck künstlich verstehe ich nicht so ganz. Wir machen die Salsa mittlerweile selbst. Klar schmeckt deutlich besser. Aber wie würzt Du denn mexikanisch? Salsa ist ja ein fester Bestandteil dieser Küche und gehört zu dem Rezept. Würde ja sonst viel zu trocken werden.

05.12.2015 10:16
Antworten
claudianh

Salsasoße meinte ich natürlich :-)

05.12.2015 10:09
Antworten
claudianh

Durch die Salatsoße kommt halt ein bisschen künstliches / säuerliches Aroma rein. Muss nicht sein. Selbst mexikanisch gewürzt ist deutlich besser.

05.12.2015 10:08
Antworten
sushidiva

Super leckeres Rezept! Die ganze Familie war begeistert! Volle Punktzahl!!! LG sushidiva

08.09.2010 18:00
Antworten