Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Spaghetti mit Randen-Gorgonzola-Sauce


Rezept speichern  Speichern

fruchtig und würzig

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 16.09.2009



Zutaten

für
1 kleine Frühlingszwiebel(n)
1 Knolle/n Rote Bete (Randen, kleine Knolle)
100 g Spaghetti, al dente gekochte
1 EL Gorgonzola
etwas Bouillon oder Gemüsefond
1 Schuss Weißwein
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden. Die Randen in kleine Würfel schneiden. Beides in Olivenöl anschwitzen. Mit der Bouillon und dem Weißwein ablöschen und köcheln lassen, bis die Randenwürfel gar sind. Den Gorgonzola dazugeben und mit Pfeffer würzen. Die Spaghetti unter die Sauce rühren und servieren.

Tipp: Man kann man natürlich auch bereits vorgekochte Rote Bete nehmen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MICKtheBIG

Ich habe Bio Rote Beete aus dem Glas genommen. Die habe ich leicht kleingeschnitten. Statt aufgegossener Brühe habe ich das Rote Beete Wasser aus dem Glas benutzt und das, nach einem Schluck Weißwein zum ablöschen, kalt hinzugefügt und einen Teelöffel Bio Brühe hinzugefügt. Das färbt schön ein. Durch die Brühe ist kein Salz nötig. Dann noch einen großzügigen Esslöffel Gorgonzola ;-)

03.02.2021 16:31
Antworten
Pepperli12

Ich habe es heute mit Ziegenfrischkäse statt Gorgonzola nachgekocht. Es braucht ordentlich Pfeffer und war echt lecker.

28.01.2021 21:07
Antworten
Luann66

Ich habe abgewandelt und Frühlingzwiebel und gegartecrote Beete in Öl gedünstet ganz kurz. SAHNE 15 % rein und Gorgonzola unterrührt

28.01.2021 13:55
Antworten
DET1895

Wir haben das Gericht gestern nachgekocht. Wir haben dazu frische Rote Beete genommen, dabei muss dann beachtet werden dass sich die Garzeit um einiges erhöht. Des weiteren haben wir noch eine Schalotte, Knoblauchzehe, Honig und Creme fresh dazugeben. Danach war es rundum ein sehr leckeres Gericht.

28.01.2021 11:50
Antworten
krisbritt

Das mit dem Schälen wollte ich auch schon fragen, hätte ja sein können, dass man sich das sparen kann. Die fertigen im Supermarkt gibt's leider nur im Viererpack.

28.01.2021 03:08
Antworten
AnikaAnika

Das Rezept wird mir als vegetarisches Gericht der Woche angezeigt. Da Gorgonzola tierisches Lab enthält, ist dieser leider nicht vegetarisch und damit das Gericht auch nicht. Dies nur als Hinweis, ansonsten tolles, kreatives Rezept!

09.11.2020 15:53
Antworten
Ruhrpottlady04

Klar ist das vegetarisch, nur nicht vegan.

27.01.2021 00:50
Antworten
Pfefferfrau

Sehr lecker. Ist gespeichert und wird wieder gemacht. Ich habe Farfalle hergenommen. Liebe Grüße Eva

27.11.2019 13:06
Antworten
ClaudiGersti1402

Sehr sehr lecker....ein tolles Sommerrezept

09.07.2017 21:15
Antworten
sokrue

Sehr stimmiges, einfaches und schnelles Rezept! Man kann hier auch ruhig einen kräftigen Blauschimmelkäse nehmen, die Roten Beete sind dominant genug, um sich davon nicht unterkriegen zu lassen. Ich würde beim nächsten mal allerdings keine Spaghetti, sondern kleinere/kürzere Pasta nehmen, weil die Rote Beete - Würfel nicht mit den Spaghetti zusammen auf der Gabel bleiben wollen. VG, sokrue

03.10.2014 14:24
Antworten