Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Backen
Sommer
Vegetarisch
warm
Tarte
Pilze
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Vegetarischer Flammkuchen

mit Pilzen, Rucola und Kirschtomaten, für 4 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 16.09.2009 2413 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
20 g Hefe, frisch
5 EL Milch
1 EL Zucker
1 EL Salz
1 m.-großes Ei(er)
1 EL Öl
200 g Crème fraîche
10 Kirschtomate(n)
5 Champignons, braun
20 g Rucola
2 Kugeln Mozzarella
Frühlingszwiebel(n)
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Muskat
Gewürzmischung (Tomate-Mozzarella-)

Nährwerte pro Portion

kcal
2413
Eiweiß
93,56 g
Fett
125,20 g
Kohlenhydr.
224,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Mehl, Ei, Hefe, Milch, Zucker, Salz und das Öl in einer Schüssel zu einem Hefeteig vermischen und diesen 5 min kneten. Notfalls etwas Mehl bzw. Wasser zum Teig hinzufügen. Schüssel mit einem Handtuch abdecken und bei 50°C für 30 min in den Ofen stellen.
In der Zwischenzeit Tomaten halbieren. Pilze, Gemüsezwiebeln und Mozzarella in Scheiben schneiden.

Den Teig aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 200° vorheizen. Den Teig zu einem hauchdünnen Fladen ausrollen. Diesen mit Crème fraiche bestreichen und kräftig mit Muskat, Pfeffer und etwas Salz würzen. Jetzt kann der Flammenkuchen mit Tomaten, Pilzen, Frühlingszwiebeln, Mozzarella und Rucola belegt werden. Zum Schluss noch etwas Tomate-Mozzarella Gewürzmischung darüber streuen und den Flammkuchen ca. 30 min im Ofen backen.

Manchmal beträufele ich den Flammkuchen noch mit etwas Pesto, nachdem er aus dem Ofen raus ist.

Bei Zeitdruck kann der Teig auch schon am Abend davor vorbereitet werden. Man muss den Teig sofort nach dem Vermischen der Zutaten in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sandybee

Hallo! Danke für die tolle Veggi-Variante eines Flammkuchens. Hat wirklich toll geschmeckt! LG, Sandra

17.06.2017 22:21
Antworten
Amy_2838

Kann mir jemand sagen wie viele Flammkuchen das Rezept ergibt?

04.11.2016 18:14
Antworten
sophie_berlin

das kommt darauf an, wir groß du sie machst. Aber ich bekomme immer so 4 "normale" Flammenkuchen aus den Zutaten.

06.11.2016 19:15
Antworten
ManuGro

Hallo, ein sehr leckeres Rezept. Die Garzeit war mir aber zu lang. Habe schon auf 24 Minuten verkürzt, aber der Flammkuchen war mir trotzdem zu dunkel/knusprig. LG ManuGro

21.08.2016 08:33
Antworten
Fiona17

Schnell und lecker. Vg Ruth

05.04.2015 20:27
Antworten
DannBee

Unglaublich gut! Ging schnell, war richtig lecker und prima sättigend! Der wird häufiger gemacht =)

07.04.2012 13:58
Antworten
Zoe1976

Hallo Sophie! Mir hat das Gericht ausgezeichnet gemundet! Ich bin immer dankbar für tolle vegetarische Gerichte, da es mir selbst leider in der Küche etwas an Phantasie mangelt. :-) Lg, Zoe

23.09.2011 18:26
Antworten
SOAD-Fan

das rezept war gut, aber schmecken flammkuchen nicht irg wie anders? trotzdem toll, weiter so

31.08.2011 19:30
Antworten
sophie_berlin

Normalerweise wird der Teig nur mit Wasser, Öl, Hefe und Salz gemacht. Ich hatte jedoch noch einen Schluck Milch und ein Ei im Kühlschrank. Ich habe die Zutaten dann einfach mit für den Teig verwendet und fand, dass es so viel besser schmeckte :) Deswegen habe ich es in dieser Variante hochgeladen, auch wenn es kein richtiger Flammenkuchen ist.

17.11.2011 20:04
Antworten
Ela_S

Wirklich lecker! Der Teig ist ganz wunderbar, ich konnte ihn sehr schön dünn ausrolllen und habe mit der Mengenangabe zwei Bleche gemacht. Abgewandelt hab ich nur, indem ich noch geriebenen Emmentaler drauf getan habe. Danke für das Rezept!

27.05.2010 19:43
Antworten