Brathähnchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 16.09.2009 295 kcal



Zutaten

für
1 Hähnchen, 900 g
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
2 EL Butter, flüssig
1 Zwiebel(n)
2 Möhre(n)
2 Tomate(n)
Rosmarin, frisch
1 Lorbeerblatt
125 ml Hühnerbrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
295
Eiweiß
22,45 g
Fett
20,32 g
Kohlenhydr.
5,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Hähnchen innen und außen abwaschen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben und mit flüssiger Butter bestreichen.

Zwiebel abziehen und würfeln. Möhren putzen, schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen, kreuzweise einschneiden und kurz in kochendes Wasser legen. Tomaten enthäuten, Stängelansätze entfernen und vierteln.
All diese Zutaten mit den Stängeln des Rosmarin, zerzupftem Lorbeerblatt, Hühnerbrühe und Hähnchen in einen Bräter geben und auf dem Rost bei 200-220°C für 50-60 Minuten in den Backofen schieben.

Fertiges Hähnchen herausnehmen und mit einer Geflügelschere in Stücke teilen. Den Sud evtl. mit heißem Wasser verlängern und mit Salz Pfeffer und Paprika abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JuLa16

Einfach und sehr lecker. Danke fürs Rezept.

29.04.2022 14:50
Antworten
Wolke4

Hallo, auch uns hat dieses Brathähnchen sehr gut geschmeckt, die Haut war so lecker und knusprig, die Sauce köstlich ,toll ! Da ich ein Masthähnchen meiner Mutter verwendet habe, brauchte es nur etwas längere Zeit Liebe Grüße W o l k e

06.04.2017 13:58
Antworten
Tashiro

schmeckt genial *-* habe allerdings noch ein paar fenchel samen in den sud geschmissen

05.02.2013 16:17
Antworten
noggy25

Hallo! Ich habe dein Hähnchen heute ausprobiert. Sehr gut und schnell zubereitet! Obwohl mein Sohn keine Kartoffel mag, hat er diese verschlungen! Vielen Dank und 5 Sternchen! noggy25

03.12.2011 20:48
Antworten
SHanai

DAnke für deinen Tipp :)))))) schön, dass dir mein Rezept geschmeckt hat :) glg Shanai

30.10.2011 13:19
Antworten
su3si

Hallo gestern gab es bei uns dieses Hähnchen, es war einfach spitze. Ich hatte ein Maishähnchen und habe es halbiert und auf das Gemüse gelegt. Dachte mir noch so, na mal sehen, aber einfach super. So wie Stilika oben schreibt, habe ich auch noch Kartoffeln dazugegeben und hatte somit eine fertige Mahlzeit. Kann mir auch vorstellen noch Pilze, oder Paprika oder anderes Gemüse zu nehmen. Da mein LG ein Hähnchenfan ist, wird es das jetzt öfters geben. Gruß su3si

18.10.2010 15:42
Antworten
Sala01

Ein einfaches aber super leckeres Rezept, kann ich nur weiterempfehlen!

12.09.2010 14:06
Antworten
SHanai

Dankeschön für deine Bewertung ;-)

21.01.2011 21:00
Antworten
Stilika

Boah war das gut. Bin ja eigentlich nicht so ein grosser Fan von ganzen Haehnchen, mag lieber die Haehnchenbrust, aber das war mal erste Sahne. Habe noch ein paar Kartoffeln geviertelt und mit in den Braeter gegeben. Genial, gibt es jetzt oefters. Danke fuer das einfache aber total leckere Rezept. LG Stilika

10.12.2009 21:51
Antworten
SHanai

Hi, vielen Dank für deinen Tipp mit den Kartoffeln, freut mich, dass dir mein Rezept geschmeckt hat ;-) glg

21.01.2011 20:59
Antworten