Europa
Frucht
Frühstück
Schweiz
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bircher Müsli - Luxusausführung mit Suchtgefahr

gesund und frisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.09.2009



Zutaten

für
2 EL Dinkel
2 EL Buchweizen
200 g süße Sahne
300 ml Milch
100 g Naturjoghurt
100 g Haferflocken
50 g Rosinen, ungeschwefelt
1 EL Aprikose(n), getrocknete, fein gewürfelt
3 EL Zucker
1 Apfel, gerieben
1 Banane(n), gewürfelt
1 Tasse Obst, frisches nach Wahl (Erdbeeren sind besonders lecker)
¼ Vanilleschote(n), das Mark davon
1 TL Ascorbinsäure (Vitamin-C-Pulver)
1 Zitrone(n), den Saft davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Am Vorabend Dinkel und Buchweizen in Wasser einweichen. Am anderen Morgen im feinen Sieb gründlich abspülen.

Am Morgen dann alle übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Körner zufügen und untermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cherries79

Tolles Rezept, Habe es etwas abgewandelt. Für eine große Schüssel habe ich folgende Zutaten verwendet: 500 g Sahne 500 g griechischen Joghurt 500 ml Milch 300-400 g Haferflocken 100 g gehackte Mandeln 100 g gehackte Haselnüsse Eine Vanilleschote 6 EL Zucker 2 Äpfel 2 Bananen Saft von zwei Zitronen

01.09.2018 13:00
Antworten
plunger1

Suuupeeer lecker 😊 So schnell gemacht, für die ganze Woche Frühstück fertig... herrlich. Habe das ganze fettarm zubereitet, da ich grad auf ww bin. Tausend Dank für dieses tolle Rezept !

24.08.2018 09:00
Antworten
Duttchen

Unfassbar lecker!Ohne Frage 5 Sterne!Zwar hatte ich keine getrockneten Aprikosen sondern frische und statt Zucker habe ich 2 Esslöffel Honig genommen.Es schmeckt zum Reinsetzen!Besonders toll sind der Dinkel und der Buchweizen!Danke für das super tolle Rezept!!

29.07.2018 12:43
Antworten
meineHerzküche

Ich bereite immer das Rezept für 4 Personen zu. So habe ich fast die ganze Woche Frühstück: einfach im Kühlschrank lagern!

18.06.2018 19:15
Antworten
meineHerzküche

Super Rezept! Ich ersetze nur die Sahne durch Milch und Joghurt dafür den "griechische Art". Tipp für Apfel-Allergiker: einfach den gerastpelten Apfel ganz 1/2 - 1 Minute dünsten!

18.06.2018 19:13
Antworten
Ballardvision

den Zucker weg lassen und Honig verwenden. Dann für Verwöhnte übers Müsli Sonnenblumenkerne und Krokant. Und dann natürlich wie auf deinem Foto die leckeren Weintrauben nicht vergessen. Mit den Rosinen kann man auch sparsam umgehen. Guten Appetit. PS. Das beste Bircher Müsli gibt es im Kurhotel/Sanatorium Möst in Hopfen am See

12.04.2012 21:27
Antworten
JuliaH.

Danke für die schnelle Antwort, da kann ich das Müsli schon mal "vorüben"! Freue mich schon!

11.12.2010 07:45
Antworten
JuliaH.

Hallo, soll die süße Sahne geschlagen untergehoben werden? Ich möchte das Müsli zum Weihnachtsbrunch anbieten!

10.12.2010 09:47
Antworten
kükö

Nein, diese Arbeit kannst Du Dir sparen! Einfach flüssig zugeben! Guten Appetit! Kükö P.S. Ich würde die Sahne-Menge übrigens eher nicht reduzieren, denn im Originalrezept, kommt deutlich mehr Sahne dran, als ich hier angegeben habe - ist also schon reduziert, aber ist ja auch Geschmackssache...

10.12.2010 18:54
Antworten
dkeyser

Hallo kükö, vielen Dank für dieses tolle Rezept! Wir haben das Bircher Müsli für unser Osterfrühstück gemacht. Allerdings habe ich die Sahne etwas reduziert (100g) und die Joghurtmenge entsprechend erhöht. Alle waren begeistert! Foto folgt! lg Dani

14.04.2010 20:36
Antworten