Curry - Eier


Rezept speichern  Speichern

schnelles, unkompliziertes Gericht, trotzdem etwas besonderes

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.09.2009 263 kcal



Zutaten

für
8 Ei(er)
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Öl
Currypulver, nach Geschmack
1 Dose Tomate(n), 500 g EW
Zucker
Salz und Pfeffer
3 EL Senfkörner

Nährwerte pro Portion

kcal
263
Eiweiß
18,83 g
Fett
16,35 g
Kohlenhydr.
9,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel andünsten. Curry zugeben, bei milder Hitze kurz mitdünsten, aufpassen, dass er nicht zu dunkel wird (wird bitter). Tomaten zugeben, aufkochen und bei geringer Hitze 15 Minuten köcheln. Mit dem Schneidstab des Handrührers pürieren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

In der Zwischenzeit Eier in acht Minuten knapp hart kochen, abschrecken, schälen, halbieren.

Die Senfkörner in einer Pfanne trocken rösten, bis sie springen.

Die Eier auf die Soße setzen, mit den Senfkörnern bestreuen und zu Reis servieren.

Tipp:
Die Soße kann zusätzlich mit frischem Ingwer abgeschmeckt und mit Paprika- und / oder Lauchstreifen ergänzt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hennes53

Ich habe heute diese Curry-Eier gekocht und muss sagen es hat mir sehr gut geschmeckt. Dabei habe ich ebenfalls die Senfkörner ersetzt, indem ich einen guten Löffel Senf in die Soße getan habe und auch einen Schuss Sherry. Nächstes mal werde ich die Soße noch mit etwas Sahne oder Schmand verfeinern. LG Helmut

28.01.2012 18:51
Antworten
ars_vivendi

Hallo Jule, es freut mich, dass Euch die Curry-Eier geschmeckt haben! Den Tipp mit dem Sherry werde ich mir merken und beim nächsten Mal ausprobieren. Danke für Deinen Kommentar und die Sternchen! Gruß Alex

26.04.2010 11:04
Antworten
Juulee

Hallo Alex, dieses schnelle Gericht war heute unser Samstag-Garten-Mittagessen. :-) Ich habe die Soße dahingehend abgewandelt, als dass ich die Gewürze allesamt in der Tomatensoße mitziehen ließ. Zucker habe ich weg gelassen. Anstelle von Senfkörnern habe ich gut einen EL Senf in die Soße gegeben. Zum Schluss habe ich noch einen kleinen Schuss Sherry dazu gegeben. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Es gab Salzkartoffeln und grünen Salat dazu. Liebe Grüße Jule

24.04.2010 18:44
Antworten
ars_vivendi

Hallo Pel, schade, dass es Euch nicht geschmeckt hat und danke für das Foto! Dass es fade war, kann nur an der Qualität des Currys und der Dosentomaten gelegen haben. Da gibt es enorme Unterschiede. Ich kaufe unterdessen keine Billigtomaten mehr und bei Curry ausschließlich echt indische Produkte. Gruß Alex

21.09.2009 05:28
Antworten
Pelmeniegold

Hallo ! Wir haben das Gericht am WE gegessen und waren nicht besonders angetan. Die Sosse schmeckte trotz Zugabe von Ingwer und reichlich Curry einfach nur fad. Irgendwie so wie Ei auf Dosentomaten eben. Tut mir echt leid, aber vielleicht gefaellt es ja anderen besser. Ich habe aber trotzdem ein Foto gemacht, dass ich gleich hochlade. LG Pel

20.09.2009 22:33
Antworten