Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Europa
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Vegan
Schmoren
Frankreich

Rezept speichern  Speichern

Ratatouille

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.09.2009 155 kcal



Zutaten

für
300 g Gemüsezwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 Paprikaschote(n), rot und grün à ca. 150 g
250 g Zucchini
250 g Aubergine(n)
300 g Tomate(n)
4 EL Olivenöl
1 Lorbeerblatt
Salz und Pfeffer
2 TL Kräuter der Provence

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch abziehen und in Scheiben schneiden. Paprikaschoten, Zucchini und Auberginen putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten kurz in kochendes Wasser legen und in kaltem Wasser abschrecken, häuten und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden.

Öl in einem flachen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin unter Rühren kurz anbraten. Paprika, Auberginen, Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer und 2 TL Kräuter der Provence dazugeben und unter Rühren braten. Bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten zugedeckt schmoren, dabei ab und zu umrühren. Zucchini dazugeben und alles weitere 5 Minuten zugedeckt schmoren. Dann die Tomatenstücke unterheben und alles einmal aufkochen lassen. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

laShaggy

Hallo, was würdet ihr denn als Beilage empfehlen?

24.11.2016 19:07
Antworten
vanzi7mon

Hallo, mir hat diese Variante mit Gemüsezwiebel auch sehr gut geschmeckt. Wir hatten dazu Schwarzbrot und Käsewürfel. LG vanzi7mon

08.07.2014 16:52
Antworten
SHanai

danke :-)

30.07.2011 23:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Heute gab's dieses köstliche Ratatouille. Ich habe die doppelte Menge zubereitet, um einen Teil einfrieren zu können. Meiner Familie hat es so gut geschmeckt, dass gerade eine Kinderportion übrig blieb. :-) LG Schnucki

15.05.2011 20:08
Antworten