Vorspeise
Hauptspeise
Beilage
USA oder Kanada
warm
Party
Winter
Herbst
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Gebackene Bohnen nach Eichkatzerls Art

die lange Kochzeit lohnt sich

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.09.2009



Zutaten

für
500 g Bohnen, weiße getrocknet
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Dose Tomate(n), geschält
6 TL Zucker, braun
2 EL Tomatenmark
n. B. Worcestersauce
n. B. Balsamico dunkel
n. B. Cayennepfeffer
75 g Speck, gewürfelt
n. B. Salz und Pfeffer
2 Lorbeerblätter
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die Bohnen in ausreichend Wasser über Nacht (mindestens 12 Stunden) einweichen.
Das Wasser abgießen und die Bohnen gut abspülen (dadurch werden sie bekömmlicher und blähen später nicht!).

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
Die Dosentomaten pürieren.

Etwas Öl (ich nehme Olivenöl) in einem Topf (am besten ein schwerer aus Gusseisen) erhitzen und die Zwiebeln, den Knoblauch und den Speck darin anschwitzen. Den Zucker dazugeben und etwas karamellisieren lassen. Alles mit Worcestersoße und Balsamicoessig ablöschen und etwas einkochen lassen. Das Tomatenmark hinzufügen und etwas anschwitzen.
Die pürierten Tomaten angießen. Die Tomatendose mit Wasser füllen (2 mal) und das Wasser zur Soße geben. Mit Cayennepfeffer würzen und die Lorbeerblätter dazugeben. Nicht salzen!! sonst bleiben die Bohnen hart!

Die Bohnen in die Soße geben und alles auf kleiner Flamme ca. 4 Stunden weich köcheln lassen (es kann auch kürzer oder länger dauern, je nachdem wie groß die Bohnen sind. Deshalb ab Stunde 3 immer wieder probieren, damit die Bohnen nicht verkochen).

Die Lorbeerblätter am Ende der Kochzeit entfernen. Jetzt mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals mit Worcestersoße, Essig und Zucker abschmecken.

Dazu passt prima Fladenbrot und Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garbor01

Haben gestern die Bohnen gemacht,allerings mit etwas mehr Speck und etwas geriebenen Chilipulver. Das waren die besten baked beans die wir bisher gegessen haben.Die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall,nächstes mal machen wir bestimmt die doppelte Menge. Sie lassen sich ideal portionsweise einfrieren. Danke für dieses Rezept.

22.01.2013 11:39
Antworten
eflip

Absolut lecker. Wir machen meist die doppelte Menge, die Bohnen schmecken auch kalt lecker und halten sich im Kühlschrank auch ein paar Tage. Wird auf jeden Fall noch oft wiederholt, besten Dank!!

06.09.2011 14:49
Antworten